Ruby Rubacuori & Luca Risso

Bunga-Bunga-Baby

Schwangere Ruby: "Es wird ein Bub"

Skandal-Girl Ruby bekommt im Dezember erstes Kind. Dann folgt Hochzeit.

Bunga-Bunga-Mädchen Ruby Rubacuori (18) gab nun der italienischen Zeitschrift Chi ein Interview über ihre Schwangerschaft: "Ich denke, es wird ein Bub. Die Form meines Bauchs lässt keinen Zweifel daran", ist sich die gebürtige Marokkanerin sicher.

Pikant: Das Blatt gehört zu Silvio Berlusconis Imperium. Dabei muss sich der italienische Präsident gerade wegen der sogenannten "Rubygate"-Affäre vor Gericht verantworten.

Neustart mit Baby
Sie sei im vierten Monat, das Baby komme im Dezember zur Welt, verriet Ruby weiter. Danach wolle sie ihren Verlobten Luca Rizzo endlich heiraten. Wenn, so Manager Helmut Werner zu ÖSTERREICH, bis dahin die Papiere aus Marokko da sind. "Das gestaltet sich derzeit noch schwierig." Ihre kleine Familie soll fern der Skandale glücklich werden. "Wir ziehen ins Ausland", so Ruby. Werner weiß mehr: "Es soll nach Mexiko gehen."

Keine Babypause
Vor der Geburt will Ruby aber noch von sich hören lassen. Ende Juli
Anfang August nimmt sie in Deutschland ihre erste Dancefloor-Single auf. Dann könnte sie auch einen Abstecher nach Wien machen, um ihr Babybäuchlein zu zeigen. "Ruby liebt diese Stadt. Dazu gibt es auch eine Anfrage für einen Auftritt", so Werner.

Auch ein Buch über ihre Seite des Berlusconi-Skandals ist derzeit in Planung. Doch das könnte noch dauern. "Derzeit hat die Schwangerschaft oberste Priorität."