Gwen Stefani, Gavin Rossdale

Playmate packt aus

Gwen Stefani: Schon vor Hochzeit betrogen?

Während Verlobung soll es Gavin in Playboy-Villa wild getrieben haben.

Scheinbar war Gwen Stefanis Misstrauen, ihr Ehemann Gavin Rossdale könne sie betrügen , nicht ganz unberechtigt. Gegenüber der amerikanischen InTouch packte nun ein Ex-Playmate aus und behauptet, sie hätte bei einer Party in Hugh Hefners Liebes-Reich heißen Sex mit dem Musiker gehabt. Zwar soll das bereits 13 Jahre her sein, doch zu dieser Zeit war Gavin bereits mit Gwen verlobt. Ging er etwa schon vor der Hochzeit fremd?

Seitensprung
"Er war attraktiv und charmant. Er war zwar mit Gwen zusammen, aber das hielt ihn nicht davon ab, mit mir zu schlafen. Wir haben viel geflirtet", verriet sie über die wilde Romanze. Mit einem geheimen Seitensprung im Hinterkopf in den Hafen der Ehe zu laufen ist wirklich kein gutes Zeichen. So konnte die Beziehung der beiden Musiker wirklich nicht gut gehen. Vor allem, weil der 49-Jährige auch nach seiner Heirat den Kontakt zu seiner Affäre nicht sofort abgebrochen haben soll. "Ich war total verliebt in ihn. Er sagte, dass er und Gwen Probleme hätten, ich dachte, sie machen Schluss und ich sah meine Chance gekommen", erzählte die Frau dem Magazin. Nach einem Monat war der Spuk allerdings vorbei.

Doch das Ex-Playmate hängt Gavin Rossdale nicht mehr nach. Mit Gwen hat sie nun sogar Mitleid. "Sie tut mir leid. Er ist einfach ein mieser Betrüger."