Hollywood im Magerwahn

Dürre Stars

Hollywood im Magerwahn

Die eine hat Liebeskummer, die andere Stress. Und die Dritte isst nur Grünzeug.

Eingefallene Wangen, spitzes Kinn, geäderte Ärmchen: In Hollywood ist der Skelett-Look en vogue und offenbar ansteckend. Drei Klassenbeste des aktuellen Magerwahns haben wir schon ausgemacht: Demi Moore (48) beispielsweise, die aus Liebeskummer nichts mehr isst, nur mehr 45 Kilo auf die Waage bringt (bei einer Größe von 1,65 Meter) und bei der Premiere ihres neuen Films Margin Call erschreckend dürr wirkte.

Oder Angelina Jolie (36), die laut US-Gazette Star nur noch 800 Kalorien pro Tag zu sich nimmt und beim jüngsten Besuch in einem libyschen Krankenhaus vom besorgten Personal bereits Essbares offeriert bekam.

Dritte im Bunde ist die Sexiest Woman Alive, 
Rosie Huntington-Whiteley (24). Kurven waren gestern, das Model führt ein strenges Ernährungs-Regime: null Kohlenhydrate, nur Grünzeug und Eiweiß.