Jackos Arzt will sich um Paris kümmern

Nach Enthaftung

Jackos Arzt will sich um Paris kümmern

Jetzt will sich Jackos Leibarzt um die Kinder des toten King of Pop kümmern.

Verrückt. Wegen fahrlässiger Tötung wurde Michael Jacksons Arzt Conrad Murray (60) zu vier Jahren Haft verurteilt. Dem überfüllten Gefängnis ist es zu verdanken, dass er jetzt, nach zwei Jahren, bereits wieder auf freien Fuß gesetzt wurde. Und Murray hat Großes vor: ein Buch veröffentlichen, eine Reality-Show drehen, eine neue Zulassung als Arzt anfordern – und sich um die Kinder von Michael Jackson kümmern.

Schuld. „Murray denkt, Michael würde es wollen, dass er sich um seine Kinder kümmert. Er ist total verrückt. Denn Paris und ihr Bruder Prince halten ihn für den Schuldigen am Tod ihres Vaters“, berichtete nun Murrays ehemaliger Leibwächter Jeff Adams im Interview mit der New York Daily News. „Murray glaubt wirklich, er müsse Paris bei ihren Problemen helfen.