Kanye West leidet unter Psychose

Zwangseinweisung

Kanye West leidet unter Psychose

Der umstrittene US-Rapper befindet sich derzeit in der Psychiatrie.

Seit seinem Zusammenbruch am Montag befindet Kanye West sich in der Psychiatrie: Wegen seines unkontrollierbaren Verhaltens wurden Polizei und Notarzt alarmiert, der Star wurde auf einer Liege und mit Handschellen aus dem Haus seines Trainers Harley Pasternak abtransportiert. 

Diagnose

Schon davor hatte seine Fans sich Sorgen um West gemacht: Sechs Stunden vor der Einweisung in eine Klinik hatte der Rapper den Rest seiner US-Tour abgesagt. Jetzt ist die Diagnose da: Kanye West leidet unter einer Psychose. Ausgelöst durch Schlafmangel und Dehydration.

Die erste gute Nachricht: Er wird sich vermutlich davon erholen und wieder ganz der Alte.

Kein finanzieller Schaden

Die zweite gute Nachricht: Laut dem Internetdienst TMZ.com spart ihm diese Diagnose Millionen. Durch die Absage seiner Tour verlor der Kardashian-Ehemann geschätzte 30 Millionen Dollar. Doch er hat eine Versicherung - falls er wegen einer Erkrankung nicht auftreten kann, zahlt sie.