Popo-Coco steckt Säugling in Heels

Wirbel um Foto

Popo-Coco steckt Säugling in Heels

Coco Austin behandelt ihre dreimonatige Tochter wie "lebende Puppe".

Klar, dass sich Coco Austin nach all den Jahren des Wartens freut, endlich Mutter zu sein, aber mit ihrer 'Mutterliebe' übertreibt es die Ehefrau von Ice-T ganz gewaltig. Schon im zarten Alter von drei Monaten ließ sie ihrer Tochter Chanel Ohrlöcher stechen, doch damit reißt die Aufregung nicht ab. Auf einem neuen Schnappschuss ist zu sehen, dass Popo-Coco ihrem Baby sogar schon High Heels anzieht. Der Wirbel darum war vorprogrammiert.

© Instagram, Fi

(c) Instagram

Rosa Alptraum
In einem rosa Tutu, mit riesigem Haarband und dazu passenden rosa Schühchen liegt das Mädchen schlafend auf einer flauschigen Decke. "Langer Tag für meine schlafende Schönheit", schreibt Coco zu dem Instagram-Bild, auf dem sie ihr Baby (wie eigentlich jeden Tag) wie eine Prinzessin eingekleidet hat. Die Leute sind schockiert, schließlich ist Chanel keine lebende Puppe.

Baby als Puppe
"Oh mein Gott. Sie ist mehr eine Puppe als ein Baby", zeigt sich ein Fan empört. Es ist nicht das erste Mal, dass Coco Austin und Ice-T im Kreuzfeuer der Kritik stehen. Denn die beiden scheinen Unmengen für verrückte Outfits für ihre Tochter auszugeben. Auf ihrem Blog rechtfertigte sich die Blondine bereits. "Sie ist wie meine kleine Puppe. Das ist meine erste Puppe, weil ich in meinem ganzen Leben nie eine besessen habe und das ist jetzt meine lebende Puppe", schrieb sie. Die Kritiker bringt sie damit jedenfalls erst Recht nicht zum Verstummen.