Sabia Boulahrouz

Angst vor Paparazzi

Sabia: "Es wird immer gefährlicher"

Täglich lauern ihr die Fotografen auf. Sabia fühlt sich nicht sicher.

Eine Unbekannte ist Sabia Boulahrouz längst nicht mehr. Zu viel Aufsehen erregte sie mit ihrer turbulenten Beziehung zu Rafael van der Vaart . Die ist zwar nun vorbei, doch das Interesse der Paparazzi an Sabia deshalb noch lange nicht abgeflaut. Ganz im Gegenteil, denn vor allem ihre Schwangerschaft und wie es ihr nach der Trennung geht, ist noch immer ein Thema, das die Leute beschäftigt.

Großes Interesse
Ständig lauern ihr die Fotografen auf und Sabia bekommt es langsam mit der Angst zu tun. "Es ist nicht nur beängstigend, sondern wird immer gefährlicher", klagt sie im Interview mit der Bild-Zeitung. Sie kann kaum noch einen Schritt tun, ohne  von Paparazzi verfolgt zu werden. Etwas, das sie während ihrer Beziehung mit dem Star-Kicker kaum störte (schließlich konnte sie so der ganzen Welt zeigen, dass ihre Liebe echt war), wird ihr nun zur Qual.

Zu ihrer Schwangerschaft und dem im vierten Monat noch kaum sichtbaren Babybauch will sie sich nicht wirklich äußern. "Was soll ich dazu noch sagen", so die 37-Jährige. So schnell wird die Neugier der Fotografen bestimmt nicht wieder vergehen.

Diashow: Sabia & Rafael: Schmuse-Auftritt