Scarlett Johansson

Seelen-Strip

Johansson: "Scheidung war der Horror"

Scarlett so offen wie nie über ihr Ehe-Aus, Sean Penn und neuen Lover. 

Scarlett Johanssons Liebesleben hat in letzter Zeit viele Höhen und Tiefen erlebt. Jetzt sprach die Leinwand-Beauty in einem bewegendem Vogue-Interview ganz offen über ihren Scheidungs-Kummer, die Kurzzeit-Affäre mit Sean Penn und ihre neue Liebe zu Nate Naylor sowie ihren Stress wegen den gehackten Nacktfotos.

Trauriges Ehe-Aus
ScarJo verriet, dass die Trennung von Ryan Reynolds für sie ein Alptraum war. "Es war der Horror. Es war niederschmetternd. Es wirft dich um. Du denkst, dass dein Leben in der Spur ist und dann funktioniert es nicht", sagte sie. Nie hätte Johansson gedacht, dass sie sich einmal scheiden lassen würde. "Es ist die einsamste Sache der Welt", so die Schauspielerin.

Doch auch wenn die 27-Jährige immer noch nicht ganz über Ryan hinweg ist, bedauere sie die Entscheidung zu heiraten nicht: "Es war eine schöne Sache“, resümierte die 27-Jährige.

Neuanfang?
Die Film-Beauty enthüllte auch, dass ihre Affäre mit Hollywood-Raubein Sean Penn nichts Ernstes war. "Wir haben uns nur getroffen", wahre Gefühle seien nicht im Spiel gewesen. Doch wie steht es nun um ihre neue Liebe zu Werbe-Mann Nate Naylor? Tja, ganz so rosig sieht es auch hier nicht aus. Die Aktrice enthüllte, ihre neue Romanze sei "total bizarr", da er eine Beziehung mit einer Celebrity nicht gewöhnt sei. 

Hack-Attacke

Darüber hinaus fand Scarlett auch offene Worte über ihre gehackten Nacktfotos , die den Weg ins Internet fanden. Die Sache hätte sie, zugegebenermaßen, etwas paranoid gemacht. "Ich gehe aus zum Abendessen und denke, all diese Leute haben meinen…gesehen“, so die Beauty. Kleinder Trost: Immerhin ist es ein sehr ansehnlicher Hintern...

Diashow: Sexy Strandnixe: Scarlett Johansson auf Hawaii