Ex-Geliebte klagen

Sheen: Nach HIV-Outing droht Haft!

Ex-Geliebte klagen an: Nach HIV-Beichte drohen Sheen bis zu acht Jahre.

„Er ist ein Monster!“ Keine sechs Stunden, nachdem Charlie Sheen (50) am Mittwoch in der Today-Show seine HIV-Krankheit outete, startet seine Ex-Freundin Bree Olson (29) die Attacke: „Ich könnte jetzt tot sein, weil er mir nie von seiner Infektion erzählt hat“, klagte das Porno-Starlett bei Inside Edition an (siehe Kasten unten).

„Nie davon erzählt“. Olson, vom Onkel Charlie-Star einst als „seine Göttinnen“ gefeiert, ist aber nicht die Einzige, die Anklage erhebt. Auch Ex-Liebe Natalie Kenly beschuldigt Sheen, seine HIV-Infektion geheim gehalten zu haben. „Er hat mir nie davon erzählt.“

Haft
Seit dem TV-Outing haben sich sechs weitere Frauen gemeldet, die mit ihm ungeschützten Sex hatten. Sie drohen mit Millionen-Klagen. Die Vorwürfe: „Betrug und sexuelle Körperverletzung“. Sheen drohen bis zu acht Jahre Gefängnis.

Im Interview mit „Inside Edition“ spricht Bree Olson über:

Sheens HIV-Erkrankung: „Ich könnte jetzt tot sein, weil er mir nie von seiner Infektion erzählt hat. Er sagt nun, er hat das vor vier Jahre herausgefunden. Da waren wir zusammen und hatten täglich Sex. Ohne Kondom. Eigentlich war das wie russisches Roulette. Er hat mir damit täglich ein Todesurteil ausgesprochen! Doch ihm war das egal, weil ihm alles egal ist.“

Verschwiegenheits-Klausel:„Er hätte niemand mehr vertrauen können als mir.“

Sheens Lügen: „Er erklärte immerzu, dass er clean ist. Ich habe ihm geglaubt.“

Sheen persönlich: „Charlie, du bist eine furchtbare Person. Ich werde dir niemals verzeihen können.“