Abschluss mit Vergangenheit

Sylvie: So lief ihre Affäre mit dem Piloten

Nach dem Aus soll sie von Balazs V. heftig gestalkt und bedroht worden sein.

Für Sylvie bedeutete es bestimmt viel Überwindung, den Seitensprung mit Balazs V. zu beichten. Doch die Moderatorin möchte endlich mit ihrer Vergangenheit abschließen und dazu gehört auch dieses Kapitel ihres Lebens. Im Interview mit der niederländischen Zeitschrift Privé sprach Sylvie darüber, wie aus der anfänglichen Freundschaft mit dem Piloten eine Affäre wurde und wie hartnäckig sie nach dem Aus von ihm verfolgt und sogar bedroht wurde.

Sylvie bereut Affäre
"Ich will, dass Schluss ist mit den Geschichten, Spekulationen und vor allem den emotionalen Herausforderungen, denen ich in den vergangenen Jahren ausgesetzt war. Ich bin auf schreckliche Art gestalkt worden. Und das nur, weil ich so dumm gewesen bin, einen Mann in mein Leben zu lassen, von dem ich dachte, er meint es gut mit mir," erzählt die 35-Jährige, die sich nur auf den Piloten einließ, da er ihr nach ihren vielen Krebs-OPS das Gefühl gab, attraktiv zu sein. Bald wurde aus der harmlosen Freundschaft mehr. "Wie oft wir im Bett gelandet sind, lässt sich an einer Hand abzählen. Noch einmal: Bevor jemand wagt zu denken, ich hätte das wegen eines anderen Mannes gemacht, sage ich noch einmal mit Nachdruck, dass es nicht darum ging," stellt Sylvie klar.

Diashow: Sexy Sylvie tobt mit Sohn Damian am Strand

Sexy Sylvie tobt mit Sohn Damian am Strand

×

    Nach drei Monaten kam Rafael van der Vaart hinter die Affäre seiner Ehefrau. "Er sagte mir sofort, dass er alles wisse, weil er meine Mails gelesen habe. Und weil Balazs in den Mails sehr flirty war, machte es keinen Sinn, es zu verneinen. Wir haben viele Stunden geredet und sehr viel geweint. Ich empfinde es als schrecklich, was ich ihm da angetan habe." Eine Scheidung kam für das Paar nicht infrage, Sylvie änderte ihre Telefonnummer und Mailadresse, um Balazs von nun an aus dem Weg gehen zu können. Doch das stellte sich als schwieriger heraus, als sie dachte. Schon bald wurde sie von dem Piloten regelrecht gestalkt.

    Sie wurde verfolgt
    "Ich fand kleine Briefchen im Postkasten, in denen er schrieb, wie sehr er mich vermisste und dass er nicht stoppen würde, bevor er mich zurück hat," erzählt die Blondine von den noch harmlosen Annäherungsversuchen, die jedoch schon bald ausarteten. "Er stalkt mich nicht nur. Er droht mir. Und dann sagte er mir: Wenn ich dich nicht haben kann, dann soll dich keiner haben. Ich werde dich ruinieren." Mehrmals sei er plötzlich vor ihrer Haustür aufgetaucht und hätte ihr damit gedroht, die Affäre an die Öffentlichkeit zu bringen.

    Mit ihrem Geständnis hofft Sylvie, Balazs' Nachsetzen endlich ein Ende bereiten zu können und positiv in die Zukunft blicken zu können. "Von nun an schaue ich nicht mehr zurück auf das was schief gegangen ist. Das bringt nichts. Ich muss nach vorne schauen. Rafael muss nach vorne schauen. Und zusammen müssen wir dafür sorgen, dass wir unserem Kind die Eltern geben, auf die es stolz sein kann," so Sylvie.

    Diashow: Sylvie van der Vaart: Sie kann noch immer strahlen

    Sylvie van der Vaart: Sie kann noch immer strahlen

    ×