Diashow Pamela Anderson zickt bei Lugner

Baywatch-Babe

Pamela Anderson zickt bei Lugner

FOTOS & VIDEO: Die Ex-Badenixe zu Gast in der Lugner City.

Schauspielerin Pamela Anderson hat es Gastgeber Richard Lugner bei ihrem Wien-Besuch nicht unbedingt leicht gemacht. Schon bei ihrer Ankunft in Wien-Schwechat lieferte sie einen ersten Vorgeschmack darauf, wie 'unkompliziert' sie ist: Als sie die weiße Stretch-Limo mit ihrem Namen darauf erblickte, ließ sie ausrichten: "Namen sofort entfernen!" Und in dieser Tonart ging es dann auch weiter: Pam wollte nur eigene Autogrammkarten unterschreiben, bestand auf Weichzeichner-Objektive bei den Kameras, weigerte sich beim Essen neben Lugner zu sitzen und moserte am veganen Sushi herum. "Schwierig, schwierig, sehr kompliziert. Da bin ich froh, dass ich mit Katzi zusammen bin, die ist dagegen unkompliziert", schnaufte der Baumeister.

Diashow: Pamela Anderson in Wien: Sexbombe bei Richard Lugner

Pamela Anderson in Wien: Sexbombe bei Richard Lugner

×


    Zu viel Stress?
    Vielleicht war es auch der enge Zeitplan, der Pam so unleidlich werden ließ. In nur drei Stunden musste eine Autogrammstunde absolviert, Sushi gegessen und Poker gespielt werden. "Das Management macht Stress", räumte auch Manager Helmut Werner ein.

    VIDEO: Pamela Anderson zickt in der Lugner City


    Fans gnädig
    Beim Publikum in der Lugner City kam Anderson aber an. Mehrere hundert Personen hatten sich eingefunden, um ein Autogramm von der Schauspielerin zu ergattern. Sie nahmen sogar tapfer hin, vom Moderator vor Ankunft des ehemaligen Playboy-Models zwecks Übung gleich dreimal hintereinander zum kollektiven Jubeln animiert zu werden.

    Pamela kam eine halbe Stunde zu spät im kurzen Rock und blonder Mähne, unterschrieb im Sekundentakt Autogrammkarten und war schon wieder fort zum inszenierten Sushi-Essen mit Fotografenbegleitung. Auf Richard Lugner hatte sie da bereits weniger Lust. "Sie hat sich geweigert, neben mir zu sitzen", grummelte der Baumeister. "Das war das Management, die wollen immer extra ein Geld und wenn sie keines bekommen, sind sie sauer", war sich Lugner sicher.

    Noch mehr Fotos von der Autogrammstunde mit Pamela Anderson.

    Poker-Spaß

    Auch das vegane Sushi war überhaupt nicht nach Pams Geschmack. "Sie hat dann aber doch was gegessen", erzählte Lugner. Bei der letzten Station, ein inszeniertes Poker-Spiel mit Fotografenbegleitung, war die Schauspielerin besser gelaunt. "Ich kann zwar nicht Pokern, aber ich kann Posen", ließ sie die Berichterstatter wissen und warf sich auf dem Pokertisch gekonnt in Pose. Um 16.00 Uhr war der Zirkus vorbei.

    Weichzeichner-Zwang
    Um ein Statement von der Schauspielerin zu ergattern, mussten die Kameras übrigens mit eigenen Weichzeichner-Objektiven ausgerüstet werden. "Das ist für die, die ... naja, die Falten haben. Aber sie ist eh noch gut beieinander", wunderte sich auch der Baumeister.

    Diashow:



    Opernball-Erinnerungen
    Anderson konnte nicht behaupten, nicht gewusst zu haben, was auf sie zukommt. Im Jahr 2003 war sie an der Seite von Richard Lugner am Wiener Opernball und wurde dort von einem Anderson-Double auf dem Damen-WC mit Klopapier beschossen. "Es war einer der glamourösesten Abende meines Lebens", erinnerte sie sich.

    
    

    Nächste Seite: Der oe24-Ticker zum Nachlesen.

    16.15 Uhr: Zumindest im Casino scheint Pam sich zu amüsieren. Vielleicht, weil es sie an Las Vegas erinnert. Dort ist sie ja häufig zu Besuch und fühlt sich schon fast ein bisserl heimisch.

    © APA
    Schön, aber mit 30 Minuten Verspätung, traf Pamela Anderson bei Richard Lugner in der Lugner City ein. Dort musste sie eine Autogrammstunde im Media Markt, ein Essen bei Okiru Running Sushi und ein Poker-Spiel im Concord Card Casino erdulden.

    Foto: (c) APA

    15.23 Uhr: Das Lächeln scheint Pam nicht immer leicht zu fallen. Zwar strahlt sie brav in die Kameras, doch immer wieder Entgleisen ihre Gesichtszüge - dann sieht sie ganz schön genervt aus. Auch Gastgeber Mörtel Lugner wirkt gestresst. Kein Wunder: Pamela Anderson unterschrieb ausschließlich auf ihren mitgebrachten Autogrammkarten. Sie weigerte sich im Media Markt auf Fotos, die Fans dabei hatten, zu unterschreiben. Außerdem wurde die Autogrammstunde zur lieblosen Massenabfertigung.  "Eine Autogrammkarte nehmen, nichts Persönliches draufschreiben und weiter", wies der Moderator die Wartenden zurecht. Und sprechen wollte sie auch mit niemandem.

    15.10 Uhr: Geschafft! Pamela ist jetzt im Concord Card Casino eingetroffen. Das ist die letzte Station ihres Lugner-Citiy-Marathons. Sie hat es also bald hinter sich. Und die Lugners auch. Ganz so einfach scheint ihr Besuch ja nicht zu sein...

    14.55 Uhr: Noch Essen Pamela Anderson und der Lugner-Clan. Sie sollten aber jeden Augenblick ins Casino der Lugner City aufbrechen.

    14.41 Uhr: Die ersten Bilder von Pamela Anderson zu Besuch bei Richard Lugner:

    Diashow: Pamela Anderson in Wien: Sexbombe bei Richard Lugner

    Pamela Anderson in Wien: Sexbombe bei Richard Lugner

    ×

      14.13 Uhr: Da ist der Star des Tages auch schon. Pamela Anderson kommt in Begleitung von Helmut Werner ins Okiru Running Sushi. Ob sie wohl Hunger mitgebracht hat?

      14.12 Uhr: Im Lugner-City-eigenen Sushi-Restaurant wartet alles schon gespannt auf Pammi: Mausi und Jacky sitzen mit Carmen Stamboli vorm gedeckten Tisch. Marcus von Anhalt ist auch schon eingetroffen.

      13.42 Uhr: Pam ist einfach nur schön. Sprechen möchte sie nicht - sie richtet kein einziges Wort an die Presse. Wer weiß, es kann ja auch sein, dass sie einfach nichts zu sagen hat.

      13.40 Uhr: Zwar beteuerte Helmut Werner gegenüber oe24 wie umgänglich Pamela in Wahrheit ist, doch er wirkt etwas gestresst, während er neben ihr sitzt. Vielleicht ist das ja auch nur die Aufregung. Man(n) hat ja nicht jeden Tag so eine Sexbombe an seiner Seite...

      13.38 Uhr: Ob sich ihre glühenden Verehrer das so vorgestellt haben? Niemand darf kurz stehenbleiben. Außerdem unterschreibt Pam wirklich nur auf den Autogrammkarten, die sie mitgebracht hat. Auf Fotos, die ihre Fans dabeihaben gibt es keine Unterschriften.

      13.27 Uhr: Hurra, Pamela Anderson ist da. Ihre Fans sind begeistert. Immerhim mussten sie lange genug auf das Baywatch-Babe warten. Die Autogrammstunde kann mit 30 Minuten Verspätung beginnen.

      13.24 Uhr: Pamela ist zwar noch nicht zu sehen, aber Marcus Prinz von Anhalt, in dessen Disco sie schon  zu Besuch war, ist schon mal da. Damals wirkte sie etwas verwirrt: "Es ist hier ein bisschen wie Las Vegas. Aber es ist Frankfurt. Oder wo sind wir?"

      13.20 Uhr: Über den Notausgang wird jetzt eine Decke als Sichtschutz gespannt. Pam könnte jetzt jeden Augenblick durch die Tür kommen!

      13.14 Uhr: Das sind wahre Fans: Viele warten schon seit über vier Stunden auf die sexy Blondine. Hoffentlich dankt Anderson es ihnen gleich mit einer großen Portion Charme.

      13.10 Uhr: Pam ist angeblich in der Lugner City angekommen. Ihr Fans lässt sie aber immer noch warten!

      12.53 Uhr: "Sie hat das Hilton jetzt erst verlassen", informiert Mörtel seine Gäste. Pamela Anderson wird wohl mit 20 Minuten Verspätung eintreffen.

      12.50 Uhr: Noch ist Pamela nicht in der Lugner City eingetroffen, aber hunderte Fans warten schon sehnsüchtig auf den Auftritt der Baywatch-Nixe.

      12.15 Uhr: Es wird zwar noch (mindestens) 45 Minuten dauern, bis Pam da ist, doch im Media Markt in der Lugner City stehen die Fans schon jetzt Schlange, um ein Autogramm der ehemaligen Badenixe zu ergattern.

      12.09 Uhr: Baumeister Richard Lugner ist schon vor dem Hilton am Stadtpark, Pamelas Hotel, eingetroffen und gibt fleißig Radio-Interviews.

      12.04 Uhr: Im Hilton bereitet sich schon alles auf Anderson Aufbruch vor. Um 13 Uhr wird sie im Media Markt ein der Lugner City erwartet. Ein bisschen Zeit hat sie also noch.

      11.39 Uhr: Allüren? Davon will Helmut Werner nichts bemerkt haben. Er lobt Pamela Anderson: Sogar ihre Koffer hat sie selbst getragen. Als Gentleman konnte er das aber nicht mitansehen und nahm sie ihr selbstverständlich ab.

      11.17 Uhr: Im Hilton logiert Pam übrigens in der Präsidenten-Suite. Ein Luxus für sexy Blondine, den sie sich privat derzeit angeblich nicht leisten kann. US-Medien zufolge lebt sie im Wohnwagen.

      11.04 Uhr: Anderson reiste mit großer Gefolgschaft an: zwei Bodyguards und eine fünköpifge Entourage. Natürlich gab es für alle Business-Class-Tickets à 2.000 Euro.

      10.52 Uhr: Nur noch eine Stunde, dann steht Helmut Werner vor der Tür. In ihrer Suite werken Stylisten an Pamelas perfektem Auftritt.

      10.40 Uhr: Zum Durchklicken: Pams schönste Bilder aus ihren besten Zeiten:

      Diashow:

      10.27 Uhr: Sie wollen Pam live erleben? Das sind ihre heutigen Stationen in der Lugner City: Media Markt, Okiru Running Sushi und Concord Card Casino.

      10.15 Uhr: Und wie zickig ist Pamela wirklich? Laut Werner überhaupt nicht. "Den Schriftzug mit ihrem Namen wollte sie nur deshalb von ihrer Limousine entfernt haben, weil sie sich Sorgen um ihre Sicherheit machte."

      10.11 Uhr: Wer glaubt, dass Pamela gestern Wien noch unsicher gemacht hat, der irrt. Laut Helmut Werner soll Frau Anderson nach ihrer Ankunft das Hilton Hotel nicht mehr verlassen haben.

      VIDEO: Pams Ankunft in Wien

      9.52 Uhr: Manager Helmut Werner plant seinen Stargast heute um 12:00 vom Hotel abzuholen und mit der Stretch-Limo (ohne Schriftzug der Schauspielerin) in die Lugner City zu chauffieren.

      9.27 Uhr: Nach Pamelas Ankunft am Sonntagmorgen ließ die Schauspielerin den restlichen Tag ruhig ausklingen. Tags zuvor hatte sie einen Werbespot in der Türkei gedreht und war davon noch ziemlich erschöpft.

      9.11 Uhr: Rohen Fisch wird die Kult-Blondine aber sicher keinen essen. Pamela ist seit Jahren strikte Veganerin.

      8.52 Uhr: Der weitere Terminplan: Pam geht nach der Autogrammstunde (Ende: 14 Uhr)  bei Okiru Running Sushi Essen.

      8.15 Uhr: Heute hat die Ex-Badenixe viel vor. Um 13 Uhr ist ihr erster Termin - Autogrammstunde im Media Markt in der Lugner City. Das kann was werden!

      8.10 Uhr: Ihren Gastgebern schwant Übles. Denn bereits bei ihrer Ankunft - sie kam aus der Türkei - gab sie sich alles andere als umgänglich. Pam zickte, als sie auf der wartenden Limo ihren Namen erblickte: "Sofort entfernen!"

      8.00 Uhr: Schon gestern, Sonntag, ist Pamela Anderson in Wien gelandet. Um 8.55 Uhr stieg sie - etwas zerzaust - aus dem Flieger.

      Diashow: Pamela Anderson bei Lugner: Ankunft in Wien

      Pamela Anderson bei Lugner: Ankunft in Wien

      ×

        Nächste Seite: Alles zu Pams Ankunft in Wien

        Sonntag, 8.55 Uhr, Wien-Schwechat: Die Frisur sitzt – leider nicht! Etwas zerzaust (sie ist seit 3 Uhr früh auf den Beinen) steigt Pamela Anderson (44) aus der Linien-Maschine aus der Türkei. Mit einem Blumenstrauß wartet am Flugfeld bereits Manager Helmut Werner, der die Superblondine engagierte. Pamela lächelt freundlich.

        Aber: Vorsicht, zickig! Denn als das Ex-Playboy-Bunny die mit ihrem Namen beschriebene Limo sieht, ist der Spaß vorbei. „Sofort Namen entfernen!“ lässt sie ausrichten. Da hilft auch nicht, dass Werner extra Kunstledersitze für die Peta-Aktivistin bestellte.

        Suite statt Wohnwagen Umringt von zwei Bodyguards und samt fünfköpfiger Entourage – alle flogen per Business-Ticket zum Stückpreis von 2.000 Euro ein – ging es weiter ins Hotel Hilton. Noch ein paar Autogramme geschrieben, schon verschwand Anderson in der Präsidenten-Suite. Die will sie genießen, wohnt sie doch sonst in einem Wohnwagen nahe Malibu.

        Am Montag ab 13 Uhr beginnt ihr offizielles Programm mit einer Autogrammstunde im Media Markt in der Lugner City, danach isst Pam bei Okiru Running Sushi und pokert im Concord Card Casino.

        Diashow: Pamela Anderson (44): Ihr Gesicht zeigt ihr Alter

        Pamela Anderson (44): Ihr Gesicht zeigt ihr Alter

        ×