Ruby Ischgl

Kurz-Urlaub

So heiß war Rubys Auftritt in Ischgl

Der Opernball-Gast von Richard Lugner ist wieder in Österreich.

"Gute Figur" hat Ruby Rubacuori am Freitag beim Frühlingsskilaufen hoch über Ischgl im Tiroler Paznauntal bewiesen. Den Journalisten erzählte sie zwar, dass es ihr erstes Mal im Schnee sei. Ihr Verlobter Luca Risso gestand dann angesichts des für eine Anfängerin sicheren Auftretens auf zwei "Brettern", dass sie bereits Skiurlaub in Italien gemacht hätten. An der Hand ihres Skilehrers war bereits nach wenigen Minuten Pflugfahren angesagt. Am Abend wird das Paar im P2 in Mattersburg erwartet.



Heißer Gogo-Auftritt
Am Donnerstag war das Paar gemeinsam mit Lugner-Schwiegersohn in spe, Helmut Werner, zum Kurzurlaub in Österreich angereist. In Ischgl präsentierte sich "Ruby" dann zu mitternächtlicher Stunde allein in der Disco "Pacha". Ihr Verlobter war nicht dabei, als sie sehr freizügig auf der Tanzfläche mit einem Go-Go-Girl "auftrat".

Diashow: Rubys heißer Auftritt in Ischgl



Verspätet auf die Piste
Möglicherweise nicht nur der Discobesuch, sondern auch die Königliche Hochzeit im Fernsehen ließen "Ruby" dann mit zwei Stunden Verspätung erst zu Mittag in Richtung Skipiste starten. Auf der über 2.300 Meter hoch gelegenen Idalpe gab  es dann mit Skilehrer "Michl" bei Schneetreiben aber bereits frühlingshaften Temperaturen die ersten "Probeschwünge" im Schnee. Dass der Skilehrer ausgerechnet den "Höll-Boden" für das Einfahren ausgesucht hatte, nahm die schöne Marokkanerin mit einem "Oh my god" zur Kenntnis.

Vorfreude
Sie freue sich schon sehr auf die Hochzeit in Genua, sagte die angebliche Herzensdame von Ministerpräsident Silvio Berlusconi den Journalisten. Derzeit warte sie auf Papiere der marokkanischen Botschaft, die für das Heiraten notwendig seien. "Wenn es sich vor dem Sommer nicht mehr ausgeht, dann machen wir es spätestens im September", sagte ihr Verlobter. Fix sei eine Karibik- und Mexikoreise im Juni.

Diashow: Ruby macht als Skihaserl gute Figur



Nach Österreich soll "Ruby" bereits im Mai wieder zurückkehren. Es gebe Interview-Anfragen deutscher Medien und Auftrittswünsche mehrerer Diskotheken, berichtete ihr möglicher Manager Werner. Ganz sei man sich bei den Vertragsverhandlungen noch nicht einig. Einige Punkte seien noch zu verhandeln, "sie kommt wieder", versicherte Werner.

Am Abend fliegt das Paar zurück nach Wien, wo auch logiert wird. Am Wochenende reisen "Ruby" und ihr Verlobter dann wieder nach Italien.