Viele Stars für wenig Geld und Bier

Filmpreis

Viele Stars für wenig Geld und Bier

Am Samstag wurde zum ersten Mal der Österreichische Filmpreis verliehen.

Zum ersten Mal wurde am Samstag der Österreichische Filmpreis im Wiener Odeon Theater verliehen. Statt wie geplant mit einer großen TV-Gala, feierte sich die Film-Branche mit einem bescheidenen Festakt. Mangels finanzieller Mittel musste die Award-Show "abgespeckt“ werden. Umso größer die anwesenden Namen unter den insgesamt 550 Gästen: Tobias Moretti, Martina Gedeck, Karl Markovics und auch Christiane Hörbiger adelten die Veranstaltung mit ihrer Anwesenheit.

Diashow: Filmpreis - zu wenig Bier für die Stars

Gregor Bloeb und Nina Proll

Barbara Romaner - beste weibliche Darstellerin

Andreas Lust - bester männlicher Darsteller

Andreas Mailath Pokorny, Claudia Schmied und Josef Ostermayer

Marianne Mendt und Hilde Dalik

Christiane Hörbiger und Neffe Manuel Witting

Karl Markovics mit seiner Frau

Tobias Moretti und Martina Gedeck

Bierfässer leer
Erstmals nach der Frühgeburt ihres Sohnes Anatol strahlten auch Nina Proll (37 und wieder in Topform) und Ehemann Gregor Bloeb, 33, am roten Teppich. Nur eines verhinderte, dass der Abend in einem rauschenden Fest endete: Nach 23 Uhr gab es kein sauberes Weinglas mehr und das Bier ging aus. Damit fiel für viele die letzte Klappe.