boris2

Kein Streit

Respekt - Boris und Lilly Freunde trotz Trennung

"Wir trennen Freundschaft und das gemeinsame Bett voneinander".

Boris Becker (40) hat auch nach der Trennung von Sharlely "Lilly" Kerssenberg ein gutes Verhältnis zu seiner ehemaligen Freundin. "Wir sind nach wie vor sehr gut befreundet" sagte Becker am Donnerstag dem Online-Dienst "Bild.de". Deswegen könnten sie einander auch heute noch in die Augen schauen und hätten noch sehr großen Respekt voreinander. "Wir trennen Freundschaft und das gemeinsame Bett voneinander." Spekulationen um eine neue Liebe widersprach er: "Es sind keine dritten Personen involviert."

Becker, der am Donnerstagabend in London seinen 40. Geburtstag mit einer großen Party feierte, hatte "Lilly" nicht eingeladen. "Ich glaube, das wäre das falsche Signal." Die Entscheidung hätten beide gemeinsam getroffen. "Es ist schade, aber es ist so", sagt er. Becker hatte am Mittwoch die Trennung von dem niederländischen Fotomodell bestätigt. "Wir haben mit der Zeit einfach gemerkt, dass wir für verschiedene Lebensmodelle stehen", meinte er.