Charlène: Verliebte Küsse mit Albert

Von wegen Ehekrise

Charlène: Verliebte Küsse mit Albert

DIASHOW: Fürstin Charlène und Ehemann Albert turteln bei Pétanque-Turnier.

Diese Bilder werden nicht nur die Herzen der Monegassen erfreuen. Die Arbeit mit den Kindern in Frankreich , denen sie das Schwimmen beibrachte, scheint Charlène ihre Lebensfreude wieder zurückgegeben zu haben. Die übertrug sich anscheinend auch auf ihre Ehe mit Albert, die immer wieder in der Krise stecken soll. Doch mit diesen Gerüchten räumte die hübsche Blondine nun erneut auf. Bei einem Pétanque-Turnier vor dem Palast turtelte sie mit ihrem Ehemann, was das Zeug hält.

Diashow: Fürstin Charlène turtelt verliebt mit ihrem Albert

Fürstin Charlène turtelt verliebt mit ihrem Albert

×

    Turtel-Auftritt
    So verliebt sah man Charlène schon lange nicht mehr. Die Fürstin strahlte neben ihrem Albert, der sie fest in seinen Armen hielt. Schmachtend blickt sie zu ihm hoch, lächelt ihn an, schmiegt sich an seine starke Schulter und küsst ihn zärtlich. Die 35-Jährige wirkt glücklich, einen so schönen Tag mit ihrem Mann zu verbringen und wenn es um Sport geht, muss man die ehemalige Profi-Schwimmerin sowieso nicht zweimal fragen. Obwohl sonst eher das Wasser ihr Element ist, machte die monegassische Fürstin auch beim Pétanque eine gute Figur. Federleicht warf sie die Kugel aus dem Handgelenk, als hätte sie nie etwas anderes gemacht. Kein Wunder, dass ihr Team als Gewinner des Turniers hervorging. An diesem Tag gab es aber nicht nur einen sportlichen Sieg zu verbuchen, sondern auch einen Sieg für die Liebe.

    Diashow: Fürstin Charlène: Die Arbeit mit Kindern lässt sie strahlen

    Fürstin Charlène: Die Arbeit mit Kindern lässt sie strahlen

    ×