Madeleine von Schweden

Harte Luxus-Vorwürfe

Madeleine: Wer finanziert ihren Lifestyle?

Schweden wettern, Prinzessin lebe auf Kosten der Steuerzahler in New York.

Prinzessin Madeleines New York Aufenthalt ist ihren Landleuten immer mehr ein Dorn im Auge. Es wird gemunkelt, die 29-jährige führe im Big Apple ein Luxusleben auf Kosten der Steuerzahler. Weiterer Stein des Anstoßes: Madeleine nehme ihren Job als Prinzessin nicht ernst, absolviere kaum Termine für das Königshaus.

Pfeift auf Pflichten
Die Schweden sind empört: Anstatt ihre Schwester Kronprinzessin Victoria (34) in der Babypause zu vertreten, bleibt die jüngste Königstochter in den U.S.A. und arbeitet lieber für die Charity-Organisation Childhood ihrer Mutter. Außerdem genießt sie ihr Glück mit ihrer neuen Liebe Chris O’Neill, die beiden sollen sich sogar gemeinsames Luxus-Apartment gekauft haben.

Diashow:

Stets freundlich ist die symphatische Schwedin.

Immer für einen Spass zu haben...

Auch bei diversen Empfängen sticht sie durch ihr strahlendes Lächeln immer wieder hervor.

Gut gelaunt auch bei trübem Wetter.

Strahlend schön

Ihre Offenheit und Güte lässt sie alle Menschen in ihrer Umgebung spüren.

Der Umgang speziell mit Kindern fällte der schönen Schwedin sehr leicht.

Gut gelaunt erscheint sie bei jeder Veranstaltung.

Ihr Lachen steckt die Menschen in ihrer Umgebung an.

Die wunderschöne Prinzessin von Schweden.

Palast setzt sich zur Wehr
Da jetzt auch Schwedens Politiker verstärkt der Meinung sind, der König müsse die Verwendung seiner Apanage detaillierter belegen, nahm Palastsprecher Bertil Ternert in der schwedischen Sendung Kvällsöppet zu den jüngsten Madeleine-Vorwürfen Stellung: "Für ihren Aufenthalt in New York werden keine Steuermittel verwendet. Prinzessin Madeleine bekommt keine Apanage. Alles wird aus privaten Mitteln aus dem Vermögen der Familie bezahlt. Mit dieser Auskunft beantworten sich viele Ihrer Fragen." Offensichtlich will sich das Königshaus nach Carl Gustafts (65) Sex-Skandal keine schlechten Schlagzeilen mehr erlauben...

Diashow:

Ziel New York: Die schwedische Prinzessin Madeleine reiste am Montag in die USA

Sie trennte sich von ihrem Verlobten Jonas Bergström.

Fernab der schwedischen Medien sucht sie in Amerika Ablenkung. Madeleine hilft bei der World Childhood Foundation aus.

Junganwalt Jonas soll die schöne Schweden-Prinzessin betrogen haben. Versuche, die Beziehung zu retten, scheiterten.

Die 27-Jährige reist mit viel Gepäck.

Als Prinzessin muss sie die schweren Koffer natürlich nicht selber tragen.

Madeleina auf dem Weg zu ihrem Flieger.

Mit der Flug SK903 ging es von Stockholm nach New York.