Prinzessin Mary: Gefahr bei Jordanien-Besuch

Unruhen

Prinzessin Mary: Gefahr bei Jordanien-Besuch

Die dänische Prinzessin musste von Bodyguards in Sicherheit gebracht werden.

Besonders den Ehefrauen der europäischen Thronfolger liegen Auftritte für den guten Zweck sehr am Herzen. So auch Prinzessin Mary von Dänemark, die momentan Flüchtlingslager in Jordanien besucht. Dort soll es für die 41-Jährige gefährlich geworden sein, denn die Anschläge im benachbarten Syrien sorgen auch in den jordanischen Lagern für Unruhen. Ihre Bodyguards konnten die Prinzessin aber rechtzeitig in Sicherheit bringen.

Obwohl sich schon ankündigte, dass sich die Stimmung bei den 120.000 Flüchtlingen aufzuladen begann, wollte Mary ihren Besuch im Flüchtlings-Camp zu Ende bringen. Dort sprach sie liebevoll mit Kindern und deren Eltern und versuchte, ein besseres Bild von den schweren Lebensumständen zu bekommen. Doch die Lage spitzte sich zu und die Sicherheitsleute befürchteten, dass die Situation im Camp eskalieren konnte. So kam es dann auch: während Mary Interviews hab, starteten Demonstrationen im Lager. Die Bodyguards reagierten blitzschnell und brachten die Dänin mit einem Auto aus der gefährlichen Lage.

Diashow: Prinzessin Mary feuert Frederik beim Ironman an

Prinzessin Mary feuert Frederik beim Ironman an

×