Big Bang Theory, Leonard Nimoy

Großer Einfluss

"Big Bang Theory": Tribut an Mr. Spock Leonard Nimoy

Leonard Nimoys Tod bleibt in der Serie natürlich nicht unerwähnt.

Wenn er auch selbst nie in "The Big Bang Theory" auftrat, war 'Mr. Spock' Leonard Nimoy doch immer ein großer und wichtiger Teil der Show. Nach seinem Tod am 27. Februar ist es also nur logisch, dass die nerdige Sitcom dem verstorbenen Star Trek-Star Tribut zollt. Im Abspann der neuesten Folge ehrten die Macher der Sendung den Schauspieler mit einem Schwarz-Weiß-Bild und einer kurzen aber vielsagenden Botschaft.

Großer Einfluss
"Den Einfluss, den du auf unsere Show und unser Leben hattest, währt ewig", heißt es am Ende der letzten Episode. Leonard Nimoy und seine Figur 'Mr. Spock' fanden über die Jahre zahlreiche Erwähnung in der Serie und er ließ in einer Folge Sheldon Coopers kleinen Mr. Spock-Figur sogar seine Stimme.

Diashow: "The Big Bang Theory" - Bilder