Joko und Klaas nehmen Steinbrück auseinander

"Circus HalliGalli"

Joko und Klaas nehmen Steinbrück auseinander

Nach der Stinkefinger-Debatte steht Politiker den Spaßvögeln Rede und Antwort.

Mit seinem erhobenen Stinkefinger hat Peer Steinbrück in der letzten Woche für enormen Wirbel in der deutschen Politik-Szene gesorgt. Dem nicht genug, will sich der deutsche Kanzlerkandidat noch lässiger geben und seine Anhängerschaft nun mit einem TV-Auftritt vergrößern. Das soll mit einem Besuch von Joko und Klaas "Circus HalliGalli" am 16. September von Statten gehen. Die beiden Zirkusdirektoren freut es auf jeden Fall, dass sie einmal ein politisches Schwergewicht in die Mangel nehmen dürfen.

Kanzlerkandidat in der Comedy-Manege
"Wir freuen uns sehr, dass Peer Steinbrück sich dafür entschieden hat, längst verloren geglaubte Seriosität mit einem Auftritt bei "Circus HalliGalli" wiederherzustellen. Und jetzt gucken Sie nicht so, wir haben uns auch erschrocken", zitiert "Presseportal.de" Klaas Heufer-Umlauf. Anfangs jedoch war die Einladung von den beiden ProSieben-Quotenbringer nur als Witz gemeint. Doch aus Spaß wurde schnell Ernst, denn der Angela Merkel-Herausforderer meldete sich tatsächlich zur Visite in der ProSieben-Manege an.

Politiker reagierte auf Schmäh
Denn das wollte sich Steinbrück nicht zweimal sagen lassen. Gleich witterte er die Gelegenheit, im "Circus HalliGalli" auf Stimmenfang zu gehen. "Dass Peer Steinbrück unsere Anfrage tatsächlich angenommen hat, verwirrt und freut mich zugleich. Humor hat er schon mal. Wenn er jetzt ein journalistisches Interview erwartet, müssen wir ihn leider enttäuschen", erklärte Joko schon einmal den Plan für die Show. Wie die Stippvisite von Steinbrück bei den zwei Zirkus-Direktoren ausgehen wird, das können Sie am 16. September ab 22:10 Uhr selbst herausfinden.

Info
"Circus HalliGalli", am 16. Oktober, ab 22.10 Uhr auf ProSieben.

Diashow: Die TV-Highlights des Jahres 2013

Die TV-Highlights des Jahres 2013

×