RTL spielt reales Marionetten-Theater

Neue Real-Life-Doku

RTL spielt reales Marionetten-Theater

In "Die Zuschauer" bestimmten 50 Personen über Markus' Leben.

Wann man glaubt es geht nicht mehr skurriler im Reality-Show-Bereich, dann irrt man gewaltig. Denn der deutsche Privatsender RTL beweist mit dem Start seiner neuen Real-Life-Doku "Die Zuschauer" am  27. März ab 21:15 Uhr genau das  Gegenteil. In einer Art Puppentheater beeinflussen 50 Menschen das Leben von Markus.

Markus als reale Marionette
Beim Kandidaten, in diesem Fall der 40-jährige Markus aus Dortmund, sehen lebenswichtige Entscheidungen an. Er fühlt sich aber nicht in der Lage diese alleine zu treffen. Hier kommen "Die Zuschauer" in Spiel. Genau 50 ihm völlig fremde Personen begleiten den 40-Jährigen fünf Tage lang durch sein Leben. Sie sind bei der Arbeit mit dabei, begleiten ihn ins Fitness-Center und lernen auch seine Freunde und Familie kennen. D

Der erste Fall
Bei Markus handelt es sich um einen Mann mittleren Alters, der seit über 20 Jahren im gleichen Betrieb arbeitet, aber viel lieber Schlagerstar werden möchte. Er hat schon unzählige Male versucht, selbst in der Musik-Szene Fuß zu fassen.  Über 150 Mal steht er im Jahr auf der Bühne und auch schon einige Singles hat er veröffentlicht. Aber so richtig will seine Karriere nicht anspringen. Da sollen ihm nun die "Zuschauer" dabei helfen,  die Weichen seines Lebens, neu zu stellen. Freilich können nur die 50 Beobachter ihn Tipps geben, die auch in der neuen Real-Life-Show mit dabei sind. Den  TV-Publikum wird kein Handlungsspielraum eingeräumt, sie können sich lediglich die Shows ansehen und sich eine eigene Meinung darüber bilden.

Diashow: Die TV-Highlights des Jahres 2013

Die TV-Highlights des Jahres 2013

×

    Hier geht es zu den spannendsten Videos des Tages.