Joey Heindle darf weiterkrächzen

DSDS

Joey Heindle darf weiterkrächzen

Die Top 5 stehen fest: Schlagerkönig Kristof Hering ist draußen. 

Die fünfte Mottoshow von DSDS nahm ein überraschendes Ende: Während der umstrittene Krächz-Sänger Joey Heindle eine Runde weiter ist, musste Schlagerbarde Kristof Hering (22) am Samstagabend die Koffer packen.

Joeys schiefe Ton-Parade
Schon seit Wochen wurde Hering in den RTL-Votings zum Flop gewählt – jetzt flog er endgültig raus. Joey indes freute sich über Ticket in die nächste Show. Kurz bevor Moderator Marco Schreyl das Ergebnis verkündete, gingen mit ihm allerdings vor Anspannung die Nerven durch. "Ich piss mir in die Hose", so der 18-Jährige.

Joey performte Xavier Naidooes Solo Bitte hör nicht auf zu träumen. Sein schiefer Gesang erntete Bohlens harte Kritik: "Falsche Töne kann man nicht immer nur mit Tränen verdecken. Das war von Xavier Naidoo weit weg. Aber es war OK." Auch im Stimmduell lag Heindle hinter Luca Hänni. "Ich war ganz verblüfft bei den ersten sechs Tönen, die hast du getroffen“, lobte Dieter Heindles Interpretation von Enrique Iglesias’ Hero. Doch Luca war natürlich überlegen.

Die besten Fünf
Außerdem unter den Top 5: Fabienne Rothe, Daniele Negori und Jesse Ritch. Nächste Woche geht es weiter. Mal sehen, wie lange Joey Heindle noch mit den anderen Kandidaten mithalten kann...

Alle Infos zu Deutschland sucht den Superstar im Special bei RTL.de.

Diashow: DSDS: Alle Bilder der 5. Mottoshow

DSDS: Alle Bilder der 5. Mottoshow

×