Neue Reality-Doku

Pro Sieben bringt Party-Reality-Doku ins TV

Ab Juli startet Pro Sieben mit  "Jersey-Shore" - Verschnitt im deutschen TV.

Zurzeit scheint ein wahrer Boom bei Reality-Dokus eingetreten zu sein. Neben dem ATV-Format "Saturday Night Fever - So feiert Österreichs Jugend", und die "Kultwirte" lockt auch das MTV-Format "Jersey Shore" Woche für Woche die Zuseher zum allgemeinen Fremdschämen vor die TV-Geräte. Mit diesen drei Formaten scheint die Nachfrage noch lange nicht gesättigt zu sein, bringt doch Pro Sieben ab Anfang Juli eine neue Reality-Doku mit Namen "We love Lloret" ins Programm.

Spanischer Partyspaß
Mit "We love Lloret" versucht sich nun auch der deutsche Privatsender Pro Sieben im Reality-Doku-Segment. Anstatt nun Deutschland von Party-Animals unsicher machen zu lassen, setzt der Sender viel mehr auf Urlaubsstimmung. Das Rezept für das neue TV-Fremdschäm-Spektakel ist ganz leicht erklärt: Mann nähme ein bisschen mehr als eine Handvoll proletuider Darsteller, lasse diese im spanischen Lloret de Mar eine Luxus-Villa beziehen und füge jede Menge Alkohol hinzu. Letzteres müssen sich die Darsteller allerdings hart selbst durch Gelegenheitsjobs verdienen. Denn so ganz ohne Arbeit geht es dann bei Pro Sieben doch nicht.

Jersey-Shore Kopie
Somit scheint Pro Sieben sein neues Baby  "We love Lloret" von MTV-Format "Jersey Shore" kopiert zu haben. Denn in der US-amerikanischen Reality-Doku müssen die Protagonisten auch hart arbeiten um sich den Feier-Spaß leisten zu können. Der Startschuss für "We love Lloret" fällt am 5. Juli um 22:30 Uhr. Danach wird jede Woche donnerstags um die selbe Uhrzeit das neue Party-Fremdschähm-Format ausgestrahlt. Auch wenn es die Mehrheit leugnen wird, sich "We love Lloret" anzusehen, so ist es doch mit Reality-Dokus wie mit Verkehrsunfällen: Man will zwar nicht hinschauen, wird aber dann doch davon gefesselt.

Diashow: Die TV-Highlights des Jahres 2012 in Bildern

Die TV-Highlights des Jahres 2012 in Bildern

×