Dieter Bohlen

Über Tommy Gottschalk

Supertalent: Jetzt spricht Bohlen

Der Skandal-Juror ist wieder aufgetaucht und plaudert über neuen Kollegen.

Die letzten Tage waren für Dieter Bohlen, seines Zeichen Skandal-Juror beim RTL-Supertalent mehr als turbulent. Denn in der Vorwoche wurde klar, dass ihm der Sender den Entertainer Thomas Gottschalk als Ko-Juror zur Seite stellen wird. Bohlen soll über diese Neuigkeit gar nicht erfreut gewesen sein. Es hieß auch, dass er mit Thomas Gottschalks Einzug bei „Das Supertalent“ überrumpelt worden war. Auch wurde bereits über einen Rückzug Bohlens aus der Show spekuliert, da es nicht mehr als nur einen Titanen in besagtem Casting-Format geben könne und mit Gottschal im Boot wären es ja dann zwei. Nun kommt die Entwarnung. Mister „Supertalent“ Dieter Bohlen sprach nun mit der deutschen Bild Zeitung über brodelnde Gerüchte und Thomas Gottschalk.

Alle Fotos vom letzten Finale:


Diashow: Das Supertalent - Finale

Panflöten-Spieler Rojas ist das Supertalent 2011.

Panflöten-Spieler Rojas ist das Supertalent 2011.

Panflöten-Spieler Rojas ist das Supertalent 2011.

Panflöten-Spieler Rojas ist das Supertalent 2011.

Sänger Sven Müller wurde Zweiter.

Der kleine Klavierspieler Ricky landete auf Platz 3.


Das Supertalent Finale


Das Supertalent Finale


Das Supertalent Finale


Das Supertalent Finale


Das Supertalent Finale


Das Supertalent Finale


Das Supertalent Finale


Das Supertalent Finale


Das Supertalent Finale


Das Supertalent Finale


Das Supertalent Finale


Das Supertalent Finale


Das Supertalent Finale


Das Supertalent Finale


Das Supertalent Finale


Das Supertalent Finale


Das Supertalent Finale


Das Supertalent Finale


Das Supertalent Finale


Das Supertalent Finale


Das Supertalent Finale


Das Supertalent Finale


Das Supertalent Finale


Das Supertalent Finale


Das Supertalent Finale


Das Supertalent Finale


Das Supertalent Finale


Das Supertalent Finale


Das Supertalent Finale


Das Supertalent Finale


Das Supertalent Finale


Das Supertalent Finale


Das Supertalent Finale


Das Supertalent Finale


Das Supertalent Finale


Das Supertalent Finale


Das Supertalent Finale


Das Supertalent Finale


Das Supertalent Finale


Das Supertalent Finale


Das Supertalent Finale


Das Supertalent Finale

Kein Krach hinter den Kulissen
Nach dem es in der Vorwoche geheißen hat, es sollen die Fetzen zwischen Thomas Gottschalk und Dieter Bohlen jetzt schon, bevor überhaupt noch mit den Dreharbeiten angefangen wurde, fliegen, meldete sich nun letzterer zu Wort und gab Entwarnung. Nachdem Bohlen in den letzten vier Tagen weder für Medien noch für RTL selbst erreichbar war sprach er nun mit der Bild über einen eventuellen Ausstieg aus einer Show. “Ich weiß zwar auch nicht, ob‘s funktioniert mit uns beiden. Aber wenn, wovon ich ausgehe: dann wird das eine Hammer-Sendung“, gab er dem Blatt gegenüber bekannt. Auf die Frage warum er ich zum Thema „Gottschalk als Supertalent-Juror“ noch nicht geäußert habe, meinte er:  „Weil ich mit der ganzen Familie in Mallorca auf Urlaub bin. Ich dachte, das geht auch mal ohne einen Kommentar von mir.“ Auch behaupten böse Zungen, Bohlen habe Angst er könne sein „Baby“ verlieren. Aber auch diese Vermutung widerlegte er. Die Show bleibe nach wie vor seine und er freue sich wahnsinnig Thomas in der Jury zu haben.

Gottschalk als Wunschkandidat
Auf die Frage, ob den Tommy seine Wunschbesetzung gewesen wäre, antwortete er: „Unbedingt. Seit Langem. Ich habe ihm SMS geschickt, wir haben geredet. Ehrlich gesagt: Ich hätte nie gedacht, dass er es macht – umso glücklicher bin ich jetzt.“ Auch das Thema Freaks fiel in der letzten Zeit öfters und ob es eine Nacktklausel in der nächsten Staffel geben solle, wie es Gottschalk verlangt habe. Da bin ich derselben Meinung, ganz klar. Wir brauchen keine Nacktquote oder Ähnliches bei ,Supertalent.‘ Das wird tolle Samstagabend-Unterhaltung. Dafür muss es natürlich auch den einen oder anderen Lacher geben. Vielleicht gehen da die Vorstellungen von Thomas und mir auseinander. Mal sehen.“ Ein bisschen Freak-Show-Charakter muss aber bleiben. Auf die Frage, ob er mit seinem neuen Kollegen schon gesprochen hätte, sagte  Bohlen: „Na klar. Wir wollen große Talente suchen. Aber ich hab Thomas gesagt: Ein bisschen Klamauk muss auch dabei sein. Das sieht er genauso. Er stellte keine Vorbedingungen, was die Kandidaten angeht.“ Auf die Frage, ob das Gespann Bohlen-Gottschalk funktionieren wird, meinte der Skandal-Juror: „Noch mal: Ich weiß nicht, ob es funktioniert – aber es ist alles da. Und wenn jeder sein Ego etwas zurückstellt, dann wird das ganz großes Kino. Es zählen nur die Kandidaten. Und dann lass ich mich halt mal von Thomas überstimmen, wenn der einen Kandidaten gut findet, der für mich nur Kreisklasse ist. Das ist ja der Reiz des Ganzen: dass man sich nicht immer einig ist.“ Ab Herbst werden sich dann auch die Zuseher davon überzeugen können, ob ein ganz großes Kino bei der „Supertalent“-Casting Show geboten wird.