Tatort: Möhring vs. Schweiger

Nach erstem Fall

Tatort: Wilke Möhring besser als Schweiger?

Möhring gab als Kommissar Falke sein Debüt im Fall "Feuerteufel".

Am 28. April ab 20:15 Uhr auf ORF 2  begeisterte Wotan Wilke Möhring die Fans der ORF-Krimi-Reihe "Tatort". Denn der Mime gab seinen Einstand als Kommissar Thorsten Falke am Hamburger Tatort,  was für ihn sicherlich kein leichtes Unterfangen war. Denn die deutsche Hanse Stadt muss er sich ab sofort mit einem harten Konkurrenten teilen. Denn auch Til Schweiger jagt in einem anderen "Tatort"-Krimi Verbrecher in dieser Stadt. Wer überzeugt in ihren Augen mehr als Tatort-Kommissar? Machen Sie mit beim großen oe24.at-Voting.

Diashow: Die Helden der beliebten Tatort-Krimi-Reihe

Die Helden der beliebten Tatort-Krimi-Reihe

×

    Wilke Möhring als lässige Typ
    Dabei gab sich der 45-Jährige in seiner neuen Rolle als Kommissar Thorsten Falke in seinem ersten Fall "Feuerteufel" gewohnt lässig. Mit einer dunkelbraunen Lederjacke gemeinsam mit einem einfachen T-Shirt und grauen Jeans präsentierte sich der neue Tatort-Ermittler zum ersten Mal seinen Anhängern im TV. Ein wenig später schlüpfte er dann in Hemden mit hochgestellten Kragen dazu eine Lederjacke in schwarz gehalten, um ein wenig seriöser herüber zu kommen. Der passionierte Milchtrinker zeige sich im gesamten Fall männlich, geheimnisvoll und vor allem knallhart.

    Schweiger als cooler Cop
    Im Gegensatz zu Wilke Möhring ist Til Schweigers in seinem Tatort eher darauf bedacht, als cooler Daddy  herüber zu kommen. Denn extra für seine bereits 15-Jährige Tochter zieht er als  Kommissar Nick Tschiller von Frankfurt nach Hamburg, um ihr näher zu sein. Während er im Familienleben eher der fürsorgliche Teamplayer ist, versucht er im Job jede Challenge  im Alleingang zu lösen. Sein leichter Sprachfehler, er nuschelt ein wenig, lässt ihn dabei etwas tollpatschig wirken. Was beide Neo-Tatortstar auf jeden Fall gemeinsam haben, ist ihr Sex-Appeal. Denn in Bezug auf ihr Äußeres bringen sie die Gedanken der vor allem weiblichen Fans in Rage und sorgen dafür damit, dass ihre Herzen höher schlagen. Als generelles Fazit kann man da nur festhalten, dass die Tatort-Landschaft um zwei neue, vor allem heiße Ermittler bereichert wurde.

    Diashow: Die TV-Highlights des Jahres 2013

    Die TV-Highlights des Jahres 2013

    ×