Trauriger Abschied

Will Smith trauert um "Onkel Phil"

Der Serien-Onkel des Hollywood-Stars James Avery ist unerwartet verstorben.

Mit keinen erfreulichen Nachrichten startet das neue Jahr für den Hollywood-Star Will Smith. Sein Serien-Onkel aus dem US-amerikanischen Kult-Format "Prinz von Bel Air", James Avery, verstarb kurz nach dem Jahreswechsel im Alter von nur 68 Jahren. Auf Facebook erwies Smith seinen Kollegen von damals seine letzte Ehre und verabschiedete sich ganz bedrückt von seinem "Onkel Phil".

Trauriger Abschied
"Einige meiner großartigsten Lektionen in Schauspielerei, Leben und ein achtbarer Mensch zu sein, bekam ich von James Avery. Jeder junge Mann braucht einen Onkel Phil. Ruhe in Frieden", postete er auf seinem Facebook-Profil zum Tod seines Serien-Mentors. Will Smith schaffte an der Seite von Avery in den Jahren von 1990 bis 1996 mit "Prinz von Bel Air" seinen großen Durchbruch. Seinem "Onkel Phil" hatte er dabei viel zu verdanken. Avery agierte in der Zeit, in der sie gemeinsam vor der Kamera standen als väterlicher Freund und vor allem Berater. Aber nicht nur der "Men in Black"-Star leidet unter dem schweren Verlust. Auch die restliche Belegschaft des ehemaligen TV-Familie trauert um den Schauspieler.

Diashow: Die TV Highlights des Jahres 2014

Die TV Highlights des Jahres 2014

×