Wussow-Witwe kann Grabstein nicht bezahlen

Kein Geld mehr

Wussow-Witwe kann Grabstein nicht bezahlen

Sabine hat trotz ihrer Geldprobleme eine "besonders schönen" ausgesucht. Sie ist zu stolz, um seine Kinder um Geld zu bitten.

Sabine Wussow hat nach eigenen Angaben kein Geld, um den Grabstein für ihren verstorbenen Mann zu bezahlen. "Bald kommt der Grabstein für Klausjürgen", sagte die Witwe der Illustrierten "Frau im Spiegel". Dieser koste 8.000 bis 9.000 Euro. "Ich weiß aber gar nicht, wovon ich den bezahlen soll." Wussows Kinder aus zweiter Ehe, Barbara und Alexander, wolle sie nicht fragen: "Dazu bin ich zu stolz."

Trotz ihrer Geldprobleme habe sie nicht sparen wollen. "Ich habe einen besonders schönen ausgesucht. Mit einer lachenden und einer weinenden Maske." Der frühere Schwarzwaldklinik-Star Klausjürgen Wussow war am 19. Juni nach langer Krankheit im Alter von 78 Jahren in einer Klinik in Rüdersdorf bei Berlin gestorben. Er ist auf dem Berliner Waldfriedhof begraben.