Hofmann

bundesliga

Schock! Steffen Hofmann fehlt Rapid lange

Artikel teilen

Schock für Grün-Weiß! Kapitän Hofmann muss am Knie operiert werden.

Hiobsbotschaft für den Rekordmeister knapp vor Bundesliga-Auftakt: Kapitän Steffen Hofmann hat sich im Test-Hit gegen den FC Chelsea (2:0) einen Meniskuseinriss im Knie zugezogen. Der 35-Jährige wird sich am Freitag einer Arthroskopie unterziehen - und danach mindestens vier Wochen ausfallen.

+++ Polster-Check: Für Rapid bleibt nur der Trostpreis +++

"Das ist natürlich sehr bitter", sagte Hofmann nach der Diagnose geknickt, "vor allem, weil es gerade vor dem Meisterschaftsstart passiert ist." Hofmann wird aber nicht nur bei den ersten Liga-Spielen (Auftakt am Samstag gegen Ried) fehlen.

Rapid muss auch in der Europa-League-Quali auf den Kapitän verzichten. Zumindest in der dritten Runde. "Tragisch. Sicher eine Schwächung für uns", gab Neo-Coach Mike Büskens zu Protokoll.

Hoher Preis für Achtungserfolg

Unmittelbar nach der Stadioneröffnung war Hofmann noch nicht von einer gröberen Verletzung ausgegangen, am Sonntag in der Früh klagte er aber über Schmerzen. Am Montag nach dem Achtungserfolg gegen den Premier-League-Verein folgte dann die Diagnose.

Hofmann hatte seinen Vertrag bei Rapid im Februar um ein weiteres Jahr bis Sommer 2017 verlängert. Der Deutsche spielt abgesehen von einem halbjährigen Intermezzo bei 1860 München seit 2002 für die Grün-Weißen, ist Publikumsliebling der Fans.

"Mein Traum wäre es gewesen, wenn die Arena ein paar Jahre früher fertig gewesen wäre", sagte Hofmann im Spätherbst seiner Karriere. Wirtschaftlich und vom Ergebnis her war der Samstag ein Erfolg - aber zu einem sehr hohen Preis.

Die besten Bilder des Allianz Stadions

OE24 Logo