Bayern gewinnen klar gegen Hoffenheim

Deutsche Bundesliga

Bayern gewinnen klar gegen Hoffenheim

Stögers Kölner erlitten 1:2-Heimniederlage.

Der FC Bayern München hat seinen Siegeszug in der deutschen Fußball-Bundesliga fortgesetzt. Der Tabellenführer bezwang am Samstag 1899 Hoffenheim vor heimischer Kulisse mit 4:0 und ist nun seit bereits 18 Pflichtspielen unbesiegt. Die Bayern bauten ihren Vorsprung an der Spitze damit auf sieben Punkte aus, da die unmittelbaren Verfolger Niederlagen einstecken mussten.

Der Zweite Wolfsburg kassierte bei Schalke 04 eine 2:3-Niederlage, wobei ÖFB-Teamkapitän Christian Fuchs seinen ersten Saisontreffer für die Schalker verbuchte. Der Dritte Mönchengladbach verlor vor heimischer Kulisse gegen Eintracht Frankfurt mit 1:3. Borussia Dortmund kam im Westfalen-Derby bei Aufsteiger Paderborn nicht über ein 2:2 hinaus. Auch Mainz und Freiburg trennten sich 2:2, Leverkusen gewann in Hannover 3:1.

Klarer Sieg in München
In München jubelten 71.000 Zuschauer nicht nur über Treffer von Mario Götze (23.), Robert Lewandowski (40.), Arjen Robben (82.) und Sebastian Rode (87.), sondern auch über das Comeback von Bastian Schweinsteiger. Der in der Schlussviertelstunde eingewechselte Weltmeister stand erstmals seit dem WM-Finale in einem Pflichtspiel am Spielfeld und verbuchte mit der Vorlage zum 4:0 auch einen Assist.

Die souverän auftretenden Bayern sind seit 16 Bundesliga-Spielen unbesiegt und gewannen zu Hause zum neunten Mal in Folge - und das trotz vieler Ausfälle wie ÖFB-Star David Alaba.

Schalke stark
Auf Schalke erlebten die heimstarken Königsblauen trotz zunächst beruhigender Führung noch eine Zitterpartie. Schalke lag durch Erik Maxim Choupo-Moting (19., 22.) und Fuchs (25.) nach nicht einmal einer halben Stunde 3:0 voran. Fuchs traf dabei per Freistoß aus rund 40 Meter. Der in den Strafraum gezirkelte Ball fand am irritierten Gäste-Keeper Benaglio vorbei den Weg ins Gehäuse.

Wolfsburg kam nach Seitenwechsel aber auf. Der eingewechselte Nicklas Bendtner (74.) sorgte mit dem 2:3 für eine spannende Schlussphase, in der Schalke am Ende Glück hatte. Ein Kopfball von Wolfsburgs Naldo ging in der Nachspielzeit an die Latte.

Auch der zweite Bayern-Verfolger patzte
Mönchengladbach ging durch Havard Nordtveit (6.) zwar früh in Führung, die zuvor viermal in Folge punktlose Eintracht drehte die Partie aber nach der Pause. Die Gladbacher mussten dabei erstmals in dieser Saison auf Martin Stranzl verzichten. Der Kapitän und Abwehrchef laboriert an muskulären Problemen im Oberschenkel.

Vizemeister Dortmund verspielte in Paderborn ebenfalls eine Führung. Pierre-Emerick Aubameyang (12.) und Marco Reus (45.) brachten den BVB beim Aufsteiger voran. Lukas Rupp (60.) verkürzte zunächst, ehe Mahir Saglik neun Minuten vor dem Schlusspfiff sogar noch der Ausgleich gelang. Bei Dortmund wurde Reus bei seinem Comeback nach etwas mehr als einer Stunde verletzt vom Platz getragen werden.

Stögers Kölner erlitten 1:2-Heimniederlage
Peter Stöger hat mit dem 1. FC Köln in der deutschen Fußball-Bundesliga am Samstag eine 1:2 (0:1)-Heimniederlage hinnehmen müssen. Roy Beerens (28.) und Marcel Ndjeng (86.) erzielten die Tore für die zuletzt zweimal hintereinander punktlosen Berliner. Anthony Ujah (58.) konnte zwischenzeitlich nur ausgleichen. Köln, für das Kevin Wimmer durchspielte, rutschte um eine Position auf Rang elf zurück.

Ergebnisse und Tabelle der Deutschen Bundesliga