Bierbecher-Demütigung für 1860 München

Relegation

Bierbecher-Demütigung für 1860 München

Für die "Löwen"-Fans kam es in der Relegation knüppeldick.

1860 München muss den schweren Gang in die Drittklassigkeit antreten: Nach dem 1:1 im Hinspiel kassierte der Traditionsverein am Dienstag eine 0:2-Heimniederlage gegen Jahn Regensburg. Die Situation in der Allianz Arena eskalierte dabei.

Sitzschalen und Eisenstangen wurden auf den Platz geworfen. Ein großes Aufgebot an Polizei konnte immerhin einen Platzsturm verhindern. Aufgebracht waren die Fans ob einer chaotischen Saison, an deren bitterem Ende der Abstieg steht.

Zum Bild passte da jedoch ein peinlicher Fauxpas: Als an manchen Getränkeständen die Bierbecher mit 1860-Logo ausgingen, wurde kurzerhand zu jenen von Erzrivale FC Bayern gegriffen. Für jeden stolzen "Löwen" eine echte Watschen.

Entschuldigung von Catering-Dienst

Ein Sprecher von Arena One, dem zuständigen Catering-Dienst, reagierte gegenüber der TZ entsetzt: "So etwas darf unter keinen Umständen passieren. Wir entschuldigen uns aufrichtig bei allen Fans des TSV 1860 München für dieses Missgeschick." Diese haben aber wohl andere Sorgen. Wie es bei 1860 nach dem Abstieg weitergeht, ist nämlich mehr als unklar. Es droht ein kompletter Neuanfang in der 3. Liga.