Liga-Verbleib geschafft

Bremen: Mega-Party nach Platzsturm

Bei den Werder-Fans brachen nach Schlusspfiff alle Dämme.

Bis zu 88. Minute war Werder Bremen auf Relegationskurs, dann erlöste Djilbodji die Werderaner mit dem Treffer zum 1:0 gegen Frankfurt. Nach dem Schlusspfiff brachen bei den Fans im Weser-Stadion alle Dämme!

+++ Bremen jubelt über Last-Minute-Rettung +++

Nachdem der Klassenerhalt fixiert war, stürmten die Fans auf den Platz und feierten ihre grün-weißen Helden. Wie ansonsten nur bei Aufstiegs- und Meisterfeiern üblich, zerschneiden die Werder-Anhänger Tornetze und nahmen sich Rasenstücke als Souveniers mit. 

Grenzenloser Jubel
Bei Spielern und bei Trainer Viktor Skripnik war die Erleichterung nach dem Kraftakt grenzenlos. "Den Rasen können wir neu legen, Hauptsache wir sind in der Liga geblieben", freut sich der ukrainische Coach.

ÖFB-Star Zlatko Junuzovic, der mit seinem Freistoß den Siegtreffer einleitete, erleichtert: "Wir haben uns belohnt. Das geht in die Geschichte ein – es ist einfach nur ein Wahnsinn."

Viel Arbeit für Werder-Bosse
Fakt ist aber auch: Werder spielte die zweitschlechteste Saison seit dem Wiederaufstieg 1981! Fans und Spielern wird das bei den Partys am Samstag egal sein. Die Werder-Bosse sind in den kommenden Wochen aber gefordert, um eine weitere Horror-Saison abzuwenden...