Eberl

Deutsche Bundesliga

Eberl hat über seine Zukunft entschieden

Erfolgsmanager wurde zuletzt mit Bayern in Verbindung gebracht.

Sportdirektor Max Eberl hat seinen Vertrag beim deutschen Bundesligisten Borussia Mönchengladbach vorzeitig bis 2022 verlängert. Damit beendete er die Spekulationen über einen Wechsel von Eberl zum FC Bayern.

"Das ist kein Aprilscherz", sagte er in einem Video, das via Twitter veröffentlicht wurde: "Ich bin sehr, sehr stolz und sehr, sehr froh, für so einen großartigen Klub arbeiten zu dürfen. Ich habe die Hoffnung, dass wir gemeinschaftlich wieder große Erfolge feiern können."

Präsident Rolf Königs zeigte sich hocherfreut: "Wir haben in den letzten Jahren einen sehr erfolgreichen Weg eingeschlagen - wir haben noch viel vor. Max Eberl ist der maßgebliche Faktor unseres sportlichen Aufschwungs und ein ganz wesentlicher Bestandteil unserer Planungen für die Zukunft. Den Vertrag mit ihm zu diesem Zeitpunkt um fünf Jahre zu verlängern, war für uns von strategischer Bedeutung."

Kein Angebot aus München

Eberl wurde in den vergangenen Wochen immer wieder als Sportdirektor-Kandidat bei den Bayern genannt. Insbesondere nach der Absage von Philipp Lahm schien es, als wäre er die erste Wahl. Eberl betonte jedoch, er habe kein Angebot aus München erhalten. Nun verlängerte er bei Gladbach.