Transfer-Gerüchte: Bayern mit Machtwort

Deutsche Bundesliga

Transfer-Gerüchte: Bayern mit Machtwort

Ancelotti äußert sich zu jüngsten Gerüchten - mit einer klaren Ansage.

Die Erfolgskicker des FC Bayern sind begehrt: Jedes Schwergewicht im Weltfußball hätte zu gerne einen Robert Lewandowski, einen Thomas Müller, einen David Alaba - zuletzt gab es Gerüchte, wonach er bei Chelsea ganz oben auf der Wunschliste steht -, einen Jerome Boateng oder einen Manuel Neuer im Team. Nur bekommen sie wohl keinen der Genannten.

Ähnlich gestaltet sich das bei Joshua Kimmich und Kingsley Coman: Ersterer wurde zuletzt mit vier Top-Vereinen aus England und Spanien in Verbindung gebracht. Carlo Ancelotti lässt aber keinen Zweifel daran, dass der 22-Jährige auch nächste Saison unter ihm auflaufen wird.

"Es gibt keine Möglichkeit, dass Kimmich diesen Klub verlässt", sagt der Trainer und verlieh seiner Aussage zusätzlich Nachdruck: "Keine Möglichkeit!" Kimmich war nach herausragendem Saisonstart zuletzt Teilzeitkraft und tat seinen Unmut darüber kund. Die Münchner planen mit ihm aber als Rechtsverteidiger-Nachfolger für Philipp Lahm, der im Sommer seine Karriere beendet.

"Coman wird hier bleiben"

Coman hingegen ist nur von Juventus ausgeliehen. Bis Ende April haben die Bayern eine Option, das Franzosen-Talent für 21 Millionen Euro zu verpflichten. Laut Ancelotti sei dies nur Formsache: "Kingsley ist wichtig für uns - jetzt und in der Zukunft. Er wird hier bleiben". Ähnlich wie Kimmich muss sich Coman derzeit hinten anstellen.