Mats Hummels

Super-Bayern rüsten auf

Hummels und Sanches zu Alaba-Klub

Mats Hummels und Renato Sanches spielen in der kommenden Saison beim FC Bayern.

BVB-Boss Hans-Joachim Watzke (56) hatte am Samstag vor der Frankfurt-Pleite (0:1) noch bei „Sky“ erklärt: „Ich schätze, dass es in der nächsten Woche eine Entscheidung geben wird. Der Ball liegt bei Mats.“ Die Entscheidung ist nun gefallen! Klar war: Dortmund hat seine Forderung für den Abwehr-Boss (zwischen 35 und 38 Mio Euro) schon am 29. April bei einem Treffen mit den Bayern-Bossen in Düsseldorf platziert.

Teurer Einkauf
Der Rekordmeister scheint den Forderungen des BVB nun entgegen gekommen zu sein. Ähnlich teuer war bislang lediglich Manuel Neuer mit nur noch einem Jahr Vertragslaufzeit: 30 Mio Euro zahlte Bayern 2011 an Schalke. Hummels hatte mit seinem Wechsel-Wunsch die Ad-hoc-Mitteilung (28. April) des BVB erst notwendig gemacht, doch seither schien er wieder ins Wanken geraten zu sein.

Auch Sanchez zu Bayern
In der ganzen Aufregung ging fast unter dass die Bayern noch einen Neuzugang verkünden können. Das 18-jährige Toptalent Renato Sanches kommt für rund 35 Millionen Euro von Benfica Lissabon:

Der 18-Jährige ist neben Hummels der zweite Neuzugang der Bayern für die kommende Saison unter dem neuen Trainer Carlo Ancelotti. "Renato Sanches wurde bereits über einen längeren Zeitraum vom FC Bayern beobachtet. Wir sind glücklich, ihn trotz namhafter internationaler Konkurrenz für unseren Klub verpflichtet zu haben", sagte Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge. Sanches sei ein "dynamischer, zweikampfstarker und technisch versierter Mittelfeldspieler, der unsere Mannschaft weiter verstärken wird".