Kollaps bei Keita: So geht's RB-Star

Nach Abpfiff

Kollaps bei Keita: So geht's RB-Star

Drama in Leipzig: Fan starb vor dem Spiel. Danach bereitet Keita Sorgen.

Die zweite Heimniederlage von RB Leipzig wurde von einem tragischen Zwischenfall überschattet: Ein Fan des deutschen Bundesligisten ist vor dem Spiel gegen den VfL Wolfsburg (0:1) vor der Arena zusammengebrochen, wenig später im Krankenhaus gestorben.

+++ 24. Spieltag: Bayern souverän - Leipzig und Dortmund patzen +++

Das teilte der Klub des steirischen Trainers Ralph Hasenhüttl und der ÖFB-Legionäre Stefan Ilsanker und Marcel Sabitzer am Samstagabend via Twitter mit. "Das rückt den Fußball in den Hintergrund. Wir sprechen den Angehörigen des Verstorbenen unser Beileid & tiefes Mitgefühl aus", schrieb RB.

Aufregung gab es auch um Naby Keita. Der Ex-Salzburger erlitt rund eine Stunde nach Abpfiff einen Kreislaufkollaps und musste ins Spital gebracht werden. Er sei aber bei Bewusstsein gewesen, sein Kreislauf stabilisiert worden. Der Klub sprach von einer "akuten Belastungsreaktion".

"Alle Werte sind in Ordnung"

Am Samstag gab es Entwarnung: Der Mittelfeldspieler, der mit Bayern in Verbindung gebracht wird, sei eingehend untersucht worden. "Glücklicherweise sind alle Werte in Ordnung, sodass Keita nach der Nacht im Krankenhaus voraussichtlich heute wieder entlassen werden kann", hieß es auf dem Twitter-Account der "Bullen".