ÖFB-Youngster Schöpf bei Schalke im Abseits

Kein Leiberl

ÖFB-Youngster Schöpf bei Schalke im Abseits

Der Fehlstart von Schalke ist perfekt. ÖFB-Youngster Schöpf steht im Abseits.

Während die Bayern den perfekten Saisonstart feiern, hat Schalke den Auftakt komplett verpatzt. Nach dem 0:1 in Frankfurt jetzt die 0:2-Pleite gegen den FCB. Kein Punkt, kein Tor -das hat man sich bei den Königsblauen mit Neo-Coach Markus Weinzierl ganz anders vorgestellt.

Aber: Die Leistung gegen die Bayern gibt zumindest ein bisschen Hoffnung. "Da haben wir das Schalke gesehen, das wir sehen wollten. Das stimmt uns positiv", analysierte Kapitän Benedikt Höwedes.

Jetzt geht es in der Europa League nach Nizza

Nicht im Kader war Alessandro Schöpf. Der ÖFB-Youngster wartet noch auf seinen ersten Liga-Einsatz in dieser Saison. Er hat nach den zahlreichen Neuverpf lichtungen derzeit gar kein Leiberl. Vielleicht ändert sich das schon am Donnerstag. Da startet Schalke in die Europa League. In Nizza wollen die Deutschen mit einem Sieg Selbstvertrauen tanken. Und dann auch in der Bundesliga endlich zuschlagen. Nächster Gegner ist Hertha BSC.