Österreich stagniert in Weltrangliste

Außerhalb der Top 30

Österreich stagniert in Weltrangliste

Argentinien weiter Spitzenreiter vor Brasilien.

Nach nur vier A-Länderspielen im vergangenen Monat hat die am Donnerstag veröffentlichte neue FIFA-Weltrangliste kaum Veränderungen gebracht. Österreichs Fußball-Nationalelf liegt wie gehabt auf Platz 34. Spitzenreiter ist weiterhin Argentinien vor Brasilien und Weltmeister Deutschland. Von Österreichs WM-Quali-Gruppengegnern ist Wales als Zwölfter nach wie vor am besten platziert.

Österreichs nächster Quali-Gegner Moldau verbesserte sich um eine Position auf Rang 162. Die Moldauer gastieren am 24. März in Wien. Vier Tage später testet das ÖFB-Team in Innsbruck gegen Finnland, die aktuelle Nummer 99 der Fußball-Welt.

1. ( 1.)  Argentinien   
2. ( 2.)  Brasilien     
3. ( 3.)  Deutschland   
4. ( 4.)  Chile         
5. ( 5.)  Belgien       
6. ( 6.)  Frankreich    
7. ( 7.)  Kolumbien     
8. ( 8.)  Portugal      
9. ( 9.)  Uruguay       
10. (10.)  Spanien       
11. (11.)  Schweiz       
12. (12.)  Wales*     
24. (25.)  Irland*
34. (34.)  ÖSTERREICH
52. (51.)  Serbien*
99. (97.)  Finnland**
126. (125.) Georgien*
162. (163.) Moldau *