Teamgoalie Özcan auf Vereins-Suche

Überraschung

Teamgoalie Özcan auf Vereins-Suche

Trotz Vertragsverlängerung vor Weihnachten bis 2019.

Der österreichische Torhüter Ramazan Özcan wird den FC Ingolstadt nach eigenen Angaben im Sommer verlassen. "Das Spiel letzte Woche gegen Bayern war mein letztes für Ingolstadt", sagte Özcan der "Bild am Sonntag". Beim 2:3 am Samstag in Leverkusen stand Özcans Teamkollege Örjan Nyland im Tor des Fußball-Bundesligisten, ebenso wie an den Spieltagen 31 und 32.

Neuer Klub noch geheim
Özcan hatte sich in dieser Saison eigentlich weiter als Stammkeeper bei den Oberbayern etabliert, insgesamt 28 von 34 Bundesliga-Partien bestritten und kurz vor Weihnachten sogar seinen Vertrag bis 2019 verlängert. Wohin der Nationaltormann und EM-Teilnehmer wechselt, sagte er dem Blatt nicht.

Özcan war 2011 aus Hoffenheim zum damaligen Zweitligisten gekommen und hatte mit dem FCI in der Vorsaison den Aufstieg in die Bundesliga gefeiert. Im vergangenen Sommer verpflichtete das Team um Trainer Ralph Hasenhüttl dann den Norweger Nyland, um den Konkurrenzkampf im Tor anzuheizen. Der 31-jährige Özcan setzte sich dabei gegen den mehr als sechs Jahre jüngeren Nyland durch.