Pep Guardiola (Trainer von Manchester City)

13-Jähriger von Viertligist

ManCity zahlt irre Summe für Talent

Manchester City investiert in die Zukunft - vom Viertligisten Stevenage verpflichtete man ein erst 13-jähriges Talent.

Dass Manchester City durch Öl-Scheich Mansour Bin Zayed über unerschöpfliche Geldquellen verfügt ist kein Geheimnis. Seit der Ankunft des Großinvestors gaben die "Citizens" über eine Milliarde für neue Spieler aus. City-Coach Pep Guardiola durfte sich eine seine Mannschaft mit zahlreichen Superstars basteln.

Doch nun verlagert sich das Augenmerk auf dem Transfermarkt immer mehr auf die Jugend. Ein Wettstreit über die größten Talente des Fußballs ist nicht erst seit heute ausgebrochen. Der Jugendtrend wird auch durch Citys jüngste Verpflichtung deutlich: Der amtierende Premier-League-Sieger holte ein 13 Jahre altes Talent für die Zukunft. Es soll sogar eine Ablösesumme für Leke Drake geflossen sein, die es in sich hat.

Dem "Mirror" zufolge zahlten die "Skyblues" 450.000 Pfund – rund 520.000 Euro – an den Stevenage Football Club. Offenbar stach City dabei Manchester United und den FC Chelsea aus, die sich ebenfalls für das Talent interessiert haben sollen.

Bei Stevenage galt Drake als vielversprechender Innenverteidiger. Nun greift er in der Akademie von ManCity auf dem Etihad Campus an.