Köln steigt wieder in Hosiner-Poker ein

Transfer-Gerücht

Köln steigt wieder in Hosiner-Poker ein

Der Stürmer soll von Stade Rennes nach Deutschland verliehen werden.

Der Transfer von Philipp Hosiner zu Paderborn hat sich offenbar zerschlagen! Der Aufsteiger hat Wunschspieler Srdjan Lakic von Kaiserslautern verpflichtet und benötigt für die Rückrunde keine weitere Offensiv-Verstärkung.

Allerdings könnte der bei Stade Rennes unglückliche Hosiner doch noch in der deutschen Bundesliga landen. Nach Medienberichten ist der Ex-Austrianer nun wieder beim FC Köln im Gespräch. Die Kölner haben Simon Zoller nach Kaiserslautern verliehen und hätten nun einen freien Platz im Angriff.

Im Raum steht vorerst ein Leihgeschäft mit Stade Rennes, wo der 25-Jährige noch bis 2017 Vertrag hat. In Köln würde Hosiner auf seinen ehemaligen Austria-Coach Peter Stöger  treffen, unter dem er 2012/13 Meister und Torschützenkönig in Österreich wurde. Im deutschen Express kündigte Sportboss Jörg Schmadtke jedenfalls einen Transfer an, den man "umgehend umsetzen könne". Gut möglich, dass Hosiner noch vor dem Wochenende bei den Kölnern präsentiert wird...

Diashow: Die besten Bilder von Philipp Hosiner

Die besten Bilder von Philipp Hosiner

×