2:0 - Real und Alaba krallen sich Gruppensieg

Inter verliert Top-Spiel in Madrid

2:0 - Real und Alaba krallen sich Gruppensieg

Real Madrid mit ÖFB-Star David Alaba lässt nichts anbrennen und holt sich im Top-Duell gegen Inter Mailand den Gruppensieg. Das Achtelfinalticket lösten die "Königlichen" bereits in der vergangenen Runde.

Real behielt im Estadio Santiago Bernabeu dank dem Führungstreffer vom deutschen Ex-Nationalspieler Toni Kroos (17.) die Oberhand. Reals Mittelfeldstar brachte die "Königlichen" mit einem Linksschuss aus 20 Metern ins lange Eck schnell nach vorne und hätte bei einem Pfostenschuss von Rodrygo (45.) fast auch das 2:0 vorbereitet. Erst Marco Asensio (79.) machte alles klar. Viel Arbeit bekam Schiedsrichter Felix Brych, der in seinem letzten internationalen Spiel Mailands Nicolo Barella die Rote Karte (64.) zeigte. Inter blieb somit nur Rang zwei und ist bei der Auslosung des Achtelfinals am Montag möglicher Gegner von Bayern München.

David Alaba spielte wie gewohnt als Innenverteidiger durch.

Makellos wie Liverpool beendete auch Ajax Amsterdam die Gruppenphase. Sieg Nummer sechs wurde mit einem 4:2 gegen Sporting Lissabon eingefahren. Die Portugiesen schafften aufgrund des besseren direkten Vergleichs gegenüber Borussia Dortmund auch den Aufstieg. Den Deutschen nutzte ein 5:0-Kantersieg gegen Besiktas Istanbul zum Schluss, bei dem auch Erling Haaland doppelt traf, nichts mehr.