Dallas weiter auf Verliererstraße

NBA

Dallas weiter auf Verliererstraße

70:89 in Memphis bereits fünfte Niederlage en suite.

Trotz der langersehnten Rückkehr des deutschen Basketball-Superstars Dirk Nowitzki haben die Dallas Mavericks ihre Talfahrt in der NBA fortgesetzt. Die Texaner verloren am Samstag bei den Memphis Grizzlies mit 70:89 und kassierten damit die fünfte Niederlage in Serie.

Nowitzki stand erstmals seit dem 27. Dezember 2010 wieder auf dem Parkett, als er sich im Spiel gegen die Oklahoma City Thunder am Knie verletzt hatte. Allerdings kam der 32-Jährige, in dessen Abwesenheit die "Mavs" sieben von neun Spielern verloren hatten, lediglich 14:50 Minuten zum Einsatz und nur auf insgesamt sieben Punkte.

Mit seiner Bandage am lädierten Knie wirkte der Würzburger irgendwie gehemmt und offenbarte noch einige Probleme beim Laufen. Zudem schien sich in der langen Pause jede Menge Frust in Nowitzki aufgebaut zu haben, der zu Beginn des dritten Viertels aus ihm herausbrach.

Nachdem einer der Schiedsrichter ein Foul Nowitzkis gegen Zach Randolph gepfiffen hatte, protestierte der Kapitän der Mavericks derart vehement, dass er zwei technische Fouls nacheinander kassierte und damit ausgeschlossen wurde. "Wir müssen behutsam mit ihm umgehen", hatte Dallas-Coach Rick Carlisle bereits vor der Partie gesagt.

Meisterschafts-Topfavorit Miami Heat kassierte indes eine 96:99-Niederlage in Chicago, wobei die Gäste aus Florida erneut ohne ihren am Knöchel verletzten Superstar LeBron James auskommen mussten. Bulls-Guard Derrick Rose besiegelte mit 34 Punkten die dritte Heat-Niederlage en suite.

Samstag-Ergebnisse der National Basketball Association (NBA): Atlanta Hawks - Houston Rockets 106:112, Washington Wizards - Toronto Raptors 98:95, Charlotte Bobcats - New Orleans Hornets 81:88, Detroit Pistons - Sacramento Kings 110:106, Chicago Bulls - Miami Heat 99:96, Minnesota Timberwolves - Orlando Magic 99:108, Memphis Grizzlies - Dallas Mavericks 89:70, Denver Nuggets - Cleveland Cavaliers 127:99, Portland Trail Blazers - New Jersey Nets 96:89