Dominik Thiem

Tennis

French Open: Thiem erreicht Runde 2

Auch Jürgen Melzer fixiert Einzug in Runde zwei. Haider-Maurer schon draußen.

Zwei von drei Österreichern haben am Pfingstmontag die erste Hürde bei den mit 28,028 Mio. Euro dotierten French Open genommen. Nach Dominic Thiem zog etwas überraschend auch Jürgen Melzer mit einem glatten Drei-Satz-Sieg über den als Nummer 30 gesetzten Franzosen Adrian Mannarino in die Runde der letzten 64 ein. Für Andreas Haider-Maurer kam gegen Diego Schwartzman (ARG) hingegen das Aus.

Thiem hat seinen Erfolgslauf nach dem ersten ATP-Titel in Nizza auch in Paris fortgesetzt. Thiem qualifizierte sich damit wie im Vorjahr für die zweite Runde. In dieser trifft er am Mittwoch erstmals auf Pablo Cuevas (URU-21).

Durchwachsene Vorstellung
Den Druck, als frisch gebackener Turniersieger nicht gleich beim Major ausscheiden zu wollen, hat Thiem durchaus gespürt. "Auf jeden Fall. Es war das erste Mal für mich, dass ich nach einem Turniersieg zu einem anderen Turnier gereist bin. Das habe ich nur aus der Juniorenzeit gekannt, natürlich wollte ich gleich weitermachen", gestand Thiem.

"Ich habe manchmal ganz gut gespielt heute, manchmal nicht so gut wie am Samstag, aber ich bin natürlich sehr froh, dass ich es gewonnen habe", atmete der Schützling von Günter Bresnik auf.

Überstunde nach kurzem Durchhänger
Thiem startete jeweils stark in die ersten beiden Sätze, musste den gebürtigen Slowenen dann aber doch noch herankommen lassen. Im ersten von 5:1 auf 5:3, im zweiten von 4:0 auf 4:3. "Die ersten zwei Sätze waren ganz gut, obwohl ich ihn manchmal unnötig wieder hergeholt habe", erinnerte sich Thiem an diese Situationen.

Im dritten Durchgang egalisierte Thiem zwar einen 1:3-Rückstand, vergab aber im umkämpften neunten Game bei 4:4 zwei Breakbälle. Dennoch hätte er auch schon nach drei Sätzen als Sieger in die Kabine gehen können. Bei 6:4 im Tiebreak hatte der Lichtenwörther schon zwei Matchbälle. "Ein Doppelfehler bei 6:4, das ist eine Katastrophe, das darf nicht sein, aber sehr positiv ist, dass ich im vierten wieder ganz gut gespielt habe."

Thiem musste also in eine Zusatzschicht, ersparte sich aber den Gang über die volle Distanz mit einem frühen Break zum 3:1 im vierten Satz. Damit stellte Österreichs Jungstar endgültig die Weichen zum Sieg. Den dritten Matchball nützte der Weltranglisten-31.

Freude bei Melzer
7:6(5),6:3,7:6(4) über die Nummer 32 der Welt - ein Ergebnis, das für den seit Freitag 34-jährigen Melzer nach einer alles andere als berauschenden Saison eigentlich nicht zu erwarten war. Doch auf dem Court 1, der "Stierkampf-Arena", in der er nach eigenen Aussagen 2010 gegen David Ferrer das beste Match seines Lebens gespielt hat, zeigte Melzer alte Stärken.

"Ich habe es geschafft, dass ich die Trainingsleistung ins Match gebracht habe. Vor allem hat mir getaugt, dass ich die wichtigen Punkte heute sehr, sehr gut gespielt habe", freute sich Melzer nach dem erfolgreichen Start seines insgesamt 51. Major-Turniers. "Der (Mannarino) ist sehr unangenehm zu spielen, weil du weißt nie, was kommt", erklärte Melzer zum Linkshänder-Duell. "Ich bin auch sehr froh, dass es in drei Sätzen durch ist."

Lösbare Aufgabe für ÖTV-Routinier
Den nächsten Gegner muss Melzer grundsätzlich auch nicht fürchten. Wie gegen Mannarino hat er auch gegen den Russen Andrej Kusnezow (ATP-120.) noch nie gespielt. "Den muss man mit Vorsicht genießen, denn Spieler, die schneller spielen können als ich, mag ich nicht so gerne. Und er hat definitiv die Eigenschaft", wollte sich Melzer da vor dem erst für Donnerstag angesetzten Match keinesfalls in Sicherheit wiegen. Dennoch, es wäre für Melzer schon eine große Herausforderung, auch diese Hürde noch zu nehmen - in Runde drei könnte es zum Schlager mit dem neunfachen Champion Rafael Nadal kommen.

Enttäuschung bei "AHM"
Weniger Grund zur Freude hatte der dritte Niederösterreicher im Bunde, Haider-Maurer. Der Zwettler, der schon vor dem Match großen Respekt vor seinem ersten Gegner gezeigt hatte, musste sich dem Südamerikaner Schwartzman nach 2:54 Stunden mit 3:6,7:5,3:6,6:7(5) geschlagen geben. Dabei hatte sich Haider-Maurer im vierten Satz nach einem 3:5 noch herangekämpft und war im Tiebreak nur zwei Punkte vom fünften Durchgang entfernt.

"Einen fünften Satz hätte ich mir gerne angeschaut nach dem, wie der vierte Satz verlaufen ist. Aber grundsätzlich war er über das ganze Match gesehen sicher heute besser", erklärte Haider-Maurer nach seinem Paris-Aus. Er habe schon davor gewusst, dass er gegen Schwartzman sein bestes Tennis würde zeigen müssen. "Das ist mir heute nicht wirklich gelungen, vor allem mit dem ersten Satz war ich gar nicht zufrieden. Es war halt schade, dass ich den vierten Satz nicht umgedreht habe."

Haider-Maurer bleibt noch in Paris für das Doppel mit Dustin Brown (GER), ehe er sich auf die Rasensaison vorbereitet. In der spielt der Weltranglisten-51. Stuttgart, Halle und Nottingham, ehe es zum nächsten Grand-Slam-Turnier nach Wimbledon geht.

Als Rückschlag wollte "AHM" das Aus nicht bezeichnen, nachdem er einen so tollen Saisonstart hingelegt hatte. "Ich kann nicht erwarten, dass das so weitergeht. Das Niveau ist einfach zu hoch. Ich komme nur noch weiter, wenn ich solche Niederlagen auch wegstecke", sagte der Niederösterreicher.

Nächste Seite: Der Ticker zum Nachlesen



 16:46

Das war es für heute von unserem Ticker! Wir bedaneknen uns für ihr Interesse - bis Mittwoch!

 16:39

Herzliche Gratulation!

Dritter Matchball für den Niederösterreicher - und der sitzt! Dominic Thiem steht nach einem Viersatzerfolg über Aljaz Bedende in Runde zwei der French Open in Paris. Dort geht es gegen Pablo Cuevas (URU-21)!

 16:39

30:0 - zwei Punkte trennen Thiem vom Einzug in die zweite Runde.

 16:36

30:30 - Spielball oder Matchball? Spielball und wenig später verkürzt Bedene auf 3:5. Thiem serviert auf den Matchgewinn.

 16:35

Giftiger Return von Thiem, der Ball springt kaum auf - keine Chance für Bedene, den noch zurückzuspielen.

 16:34

Halten die Nerven des 25-Jährigen? Bedene serviert gegen den Matchverlust, Thiem steht vor dem Aufstieg in Runde zwei.

 16:33

Thiem bringt sein Service recht souverän durch und stellt auf 5:2! Bedene serviert nach dem Seitenwechsel gegen den Satzverlust.

 16:31

Bedene erweist sich jetzt als hartnäckiger Gegner, der Brite lässt nicht locker, packt zwischendurch ganz feine Punkte aus. Aber auch Thiem kann jederzeit noch nachlegen.

 16:30

Ein Slice von Thiem segelt ins Aus und beschert Bedene einen Spielball. Kurz danach landet eine Rückhand des Lichtenwörthers im Netz, Bedene verkürzt auf 2:4

 16:29

Bedene mit zwei krachenden Aufschlägen zum 30:30!

 16:28

Jetzt will es Thiem wissen: Der Weltranglisten-31. drückt aufs Tempo und streut zwischendurch einen Stopp ein - 0:30, zwei Punkte fehlen zum neuerlichen Break.

 16:26

4:1

Schlau gespielt: Mit einer Vorhand gegen die Laufrichtung des 25-Jährigen punktet Thiem und stellt auf 4:1! So komfortabel die Führung auch aussieht, es ist nur ein Break.

 16:25

Zweimal muss Thiem über den zweiten Aufschlag, zweimal punktet Bedene - nur noch 40:30.

 16:24

40:0 - drei Spielbälle für Thiem, der sich jetzt wieder auf seinen Aufschlag verlassen kann!

 16:23

Im zweiten Anlauf klappt es dann doch: Thiem zieht auf 3:1 davon, profitiert von einem unerzwungenen Fehler seines Kontrahenten. Jetzt hat der Bresnik-Schützling wieder alle Trümpfe in der Hand.

 16:22

Breakball für Thiem, mit einem starken Aufschlag zieht Bedene vorerst den Kopf aus der Schlinge.

 16:21

Das tut weh: Viel zu kurzer Lob von Bedene, Thiem hämmert den einfachen Smash ins Aus - 30:15!

 16:18

Weiter geht's mit Service Beden. Mal schauen, wie sehr er nach der Behandlungspause in seinem Spiel beeinträchtigt ist.

 16:17

Bedene wird an der Schlaghand behandelt, es köönte sich um eine Blase handeln. Thiem lässt das ziemlich kalt, er lässt sich einstweilen eine Banane schmecken.

 16:15

Bedene lässt den Physio auf den Platz kommen. Der gebürtige Slowene dürfte etwas angeschlagen sein.

 16:11

Ganz feiner Stopp von Thiem, keine Chance für Bedene, den zu erreichen. Mit einem Ass stellt der Niederösterreicher auf 2:1 - das war aber hart umkämpft.

 16:10

Bedene wehrt den Spielball ab und holt sich dann mit einem unerreichbaren Stopp eine Breakchance. Aber Thiem ist mit einem Vorhand-Winner zur Stelle - Einstand.

 16:08

Stark gespielt: Zuerst punktet Thiem mit der Rückhand, dann legt er gleich einen Vorhand-Winner nach. Spielball für den Niederösterreicher.

 16:08

0:30 - Bedene nutzt den Aufwind, macht die ersten beiden Punkte als Rückschläger. Es könnte brenzlig werden...

 16:06

Bedene zieht nach, gibt nur einen Punkt bei eigenem Service durch. Thiem unterläuft der eine oder andere unerzwungene Fehler zu viel in dieser Phase.

 16:05

Zu Null bringt Thiem seinen Aufschlag durch. Die Körpersprache des Niederösterreichers ist gleich wieder etwas positiver.

 16:04

Thiem beginnt im vierten Satz mit dem Service! Fängt sich der Niederösterreicher nach seinem Zwischentief, oder kann Bedene für noch mehr Spannung sorgen?

 16:02

Die Toilettenpause von Bedene ist beendet, in Kürze kann der vierte Durchgang starten.

 16:00

Nach dem Satzgewinn verlässt Bedene kurz den Platz...

 15:56

Satzball Bedene! Und der sitzt! Thiem legt eine Vorhand seitlich ins Aus und muss in den vierten Durchgang! Das ist bitter!

 15:55

6:6 - Bedene wehrt den zweiten Matchball ab, kann bei eigenem Aufschlag seinen ersten Satzball herausholen...

 15:54

6:4 - Service-Winner von Thiem. Das sind die ersten beiden Matchbälle der Partie. Den ersten weht Thiem aber mit Doppelfehler selbst ab.

 15:54

5:4 - Thiem punktet mit einer Vorhand genau ins Eck, keine Chance für Bedene.

 15:53

4:4 - Bedene macht das Mini-Break schnell weg und bleibt auch im Tiebreak dran. Es wird richtig spannend.

 15:52

3:1 - da ist das Mini-Break für Thiem ,nach einem Return-Winner. Der Bresnik-Schützling gibt sich die Faust, zeigt Emotionen.

 15:51

2:1 für Thiem, der die Bälle derzeit sehr gut verteilt. Bedene ist als Rückschläger ständig in der Defensive, Thiem bestimmt das Tempo auf dem Platz.

 15:50

1:1 - Bedene eröffnet mit einem Service-Winner, Thiem legt mit einem Punkt über die Vorhand nach.

 15:49

In den entscheidenden Phasen kann Thiem einen Gang zulegen! So auch diesmal: Nach 30 beide lässt er nichts mehr anbrennen und rettet sich ins Tiebreak.

 15:48

Nach 30 kommt Bedene auf 30:30 heran! Zwei Punkte fehlen dem Briten zum Satzgewinn - es wird eng für Thiem.

 15:46

Bedene riskiert in dieser Phase wieder etwas mehr, Thiem punktet völlig unbeeidruckt mit einer kontracross gespielten Vorhand.

 15:44

Bedene bleibt voran, stellt ohne gröbere Probleme auf 6:5. Wieder muss Thiem gegen den Satzverlust servieren. Es schaut ganz nach einer Entscheidung im Tiebreak aus...

 15:43

30:15 - schwieriger Ball von Bedene: Der Brite lässt einen Ball aufspringen und smasht dann aus dem Halbfeld gegen den Lauf von Thiem. Gute Übersichtdes 25-Jährigen.

 15:41

5:5

Thiem zeigt keine Nerven, mit einem Service-Winner durch die Mitte stellt er auf 5:5.

 15:40

30:15 - Bedene geht ganz nah an die Linien, übertreibt es dabei aber immer wieder - diesmal segelt der Ball ins Aus.

 15:39

15:0 - Thiem serviert mit Kick nach Außen und öffnet sich den Platz. Mut diesem Rezeot war der Niederösterreicher heute schon einige Mal erfolgreich.

 15:37

Bedene bringt sein Aufschlagspiel nach Abwehr von Breakchancen durch, Thiem serviert nach dem Seitenwechsel gegen den Satzverlust. Diese Situation hatten wir heute noch nicht!

 15:36

Thiem wehrt nach langer Rallye ab. Der Bresnik-Schützling macht mit seiner Vorhand-Peitsche mächtig Tempo, irgendwann wird es für Bedene dann zu schnell.

 15:35

Hart umkämpftes Game von Bedene, der sich mit einem Service-Winner seinen zweiten Spielball holt.

 15:34

Bedene wehrt die erste Breakchance aus, Thiem kommt gleich danach zur nächsten Möglichkeit. Aber wieder übernimmt Bedende das Kommando und stellt auf Einstand.

 15:32

Breakchance für Thiem! Der Niederösterreicher packt wieder einmal seine Longline-Rückhand und hat Erfolg damit.

 15:30

Starker Ballwechsel von Bedene, der Thiem über den gesamten Court jagt und ihn so zum Fehler zwingt.

 15:28

Der Wind am Court 5 wird etwas stärker, beide Spieler haben damit ihre Schwierigkeiten.

 15:26

Nach 40:0 muss Thiem kurz zittern, ein Rahmenball von Bedene bei 40:30 segelt aber an die Plane! 4:4 - der dritte Satz geht in die entscheidende Phase.

 15:24

Bedene legt wieder vor, führt im dritten Satz mit 4:3.

 15:22

Die Ballwechsel werden wieder etwas länger, Bedene fightet um jeden Ball und wird mit zwei Spielbällen belohnt.

 15:20

Thiem gibt sich keine Blöße, bestätigt das Rebreak und gleich zum 3:3 aus. Bedene serviert und erhält neue Bälle.

 15:19

30:0 - die ersten beiden Punkte macht Thiem ganz schnörkellos.

 15:15

Rebreak!

Die Stuhlschiedsrichterin gibt ein Service von Bedene out, damit ist der Britte nicht zufrieden. Nach kurzer Diskussion unterläuft ihm ein unerzwungener Fehler. Es gibt zwei Breakchancnen für Thiem, die zweite verwertet er! Thiem schafft das sofortige Rebreak und ist wieder im Satz drinnen.

 15:12

Da ist es pasiert: Bedene mit dem Break zum 3:1 - der Brite liegt erstmals mit Break voran in dieser Partie. Wie geht er mit diesem Vorsprung um? Bislang war er bei eigenem Service nur selten souverän...

 15:11

Eine Vorhand aus der Defensive ist zu lange, 0:40 und drei Breakchancen für Bedene. Thiem 'schlürft' mit hängenden Schultern über den Platz.

 15:10

Doppelfehler Thiem, es steht 0:30.

 15:08

Bedene hält sein Service und geht mit 2:1 in Führung. Er hat die Partie hier noch nicht aufgegeben und macht Thiem das Leben zwischenzeitlich schwer.

 15:07

Thiem wehrt zwei Spielbälle des Briten ab, Bedene muss bei eigenem Aufschlag einmal mehr über Einstand gehen.

 15:05

30:0 - Bedene macht momentan einen stabileren Eindruck, begeht etwas weniger Fehler, als im ersten und vor allem zu Beginn des zweiten Satzes. Trotz 2:0-Satzführung ist die Angelegenheit für Thiem hier noch nicht erledigt.

 15:03

Thiem gibt sich in seinem ersten Aufschlagspiel im dritten Satz keine Blöße, gleicht souverän zum 1:1 aus.

 15:01

Das Spiel ist durch! Nach Abwehr eines Breakballs stellt Bedene auf 1:0 im dritten Satz.

 14:58

Bedene wehrt die Breakchance ab und holt sich seinerseits einen Spielball. Thiem mit einem Defensiv-Lob, Bedene smasht den Ball ins Netz. Der Ball war aber nicht einfach, Bedene musste voll in die Sonne schauen - wieder Einstand.

 14:57

Wie startet Thiem in dne dritten Satz, wieder mit einem Break? Es schaut gut aus - 30:40 und Breakball für den Niederösterreicher.

 14:51

6:3, 6:4 - es sieht gut aus!

40:15 - zwei Satzbälle für den Niederösterreicher. Beim ersten unterläuft ihm ein Fehler von der Vorhand, der zweite sitzt! Bedene versucht es mit einem Winner-Schlag von der Vorhand, der Ball geht aber seitlich knapp ins Aus! Thiem hat die 2:0-Satzführung und ist auf dem besten Weg in die zweite Runde der French Open.

 14:51

30:15 - immer wieder packt Thiem seinen Aufschlag nach Außen aus. Und hat Erfolg: Der Return von Bedene landet knapp hinter dem Netz, Thiem muss den Ball nur noch wegspielen und macht das mühelos.

 14:50

Jetzt beweist auch Thiem am Netz ein feines Händchen und volliert nach gutem Passierball zum 15:0. Drei Punkte fehlen noch zur 2:0-Satzführung.

 14:49

Thiem serviert auf den Satzgewinn, mit einer 2:0-Satzführung wäre die Sache hier wohl erheblich leichter für den Niederösterreicher.

 14:47

Bedene bringt sein Service nach einem spektakulären Punktgewinn durch. Der 25-Jährige kommt ans Netz, Thiem versucht es mit einem gut angetragenen Passierball, aber Bedene punktet mit einem tiefen Volley-Stopp! Da hat er sehr viel Gefühl bewiesen!

 14:46

15:30 - unerzwungener Fehler von Bedene, der eine Vorhand aus dem Halbfeld im Netz unterbringt. Der Brite wackelt - schafft Thiem mit einem weiteren Break den Satzgewinn?

 14:44

Yess! Das war wichtig - nach drei Spielverlusten in Serie hält Thiem seinen Aufschlag und stellt auf 5:3. Bedene serviert gegen den Satzverlust.

 14:43

40:30 - Thiem riskiert jetzt wieder etwas mehr, bewegt seinerseits Bedene und punktet per Vorhand-Winner auf die Linie.

 14:42

30:0 - zwei schnelle Punktgewinne für Thiem.

 14:40

Der gebürtige Slowene kommt noch einmal heran. Nach 0:4 steht es jetzt nur noch aus 3:4 aus Bedenes Sicht.

 14:39

40:30 - Thiem rackert weit hinter der Grundlinie, den Punkt macht aber Bedene.

 14:37

30:15 - Bedene bewegt Thiem jetzt sehr geschickt, riskiert nicht voll und wartet auf die Fehler des Niederösterreichers, Momentan geht der Plan auf.

 14:36

Da ist es passiert: Wie im zweiten Satz schafft Bedene ein Rebreak... Thiem muss hier trotz komfortablen Vorsprungs aufpassen.

 14:34

Breakchance für Bedene, Thiem hat derzeit Probleme mit seinem ersten Aufschlag, der nur in knapp über 50 % der Fälle im Feld landet.

 14:32

30:0 - Thiem punktet mit einem knallharten Rückhand-Winner aus der Defensive! Ganz starker Ball des Niederösterreichers.

 14:31

Bedene hat bislang 33 unerzwungene Fehler produziert, bei Thiem sind es bisher 26.

 14:30

Das Game ist durch! Bedene schreibt an und verkürzt auf 1:4.

 14:30

40:15 - zwei Spielbälle für Bedene, der jetzt die Linien ganz exakt trifft. Phasenweise spielt der Weltranglisten.75. richtig gut mit, aber es fehlt die Konstanz in seinem Spiel.

 14:27

Mit etwas Mühe und nahc Abwehr von zwei Breakchancen bringt Thiem sein Service schließlich doch noch durch! Er stellt auf 4:0 - so klar wie es das Ergebnis zeigt, ist der zweite Satz aber bislang nicht verlaufen.

 14:25

Spielball für Thiem, der mit einem Ass nach Außen erfolgreich ist! Aber gleich darauf begeht er in einer etwas längeren Rallye einen Fehler von der Vorhand.

 14:24

Nächster Breakball, Thiem gönnt sich in dieser Phase eine kleine Konzetrationspause, hält Bedene mit unerzwungenen Fehlern im Spiel.

 14:22

40:40 - den ersten wehrt Thiem einer contracross gespielten Vorhand ab, auch beim zweiten Breakball lässt er nichts anbrennen.

 14:21

15:40 - zwei Breakbälle für Bedene. Thiem hilft mit einem Doppelfehler und einem unnötigen Fehler aber nach.

 14:18

Da ist das Doppelbreak! Thiem mit einem Winner von der Rückhand! Der Niederösterreicher nimmt Kurs auf Runde zwei, ist der klar spielbestimmenden Mann auf dem Court. Bedene hält zwar phasenweise gut mit, macht aber viel zu viele Eigenfehler.

 14:17

Bedene muss über den zweiten Aufschlag gehen, riskiert in der Rallye zu viel und setzt eine Vorhand ins Aus! Zwei Breakchancen für Thiem.

 14:15

Zunächst ein Doppelfehler, gleich darauf fixiert Thiem aber das 2:0! Break bestätigt, es läuft bei Österreichs Nummer eins.

 14:14

40:15 - Glück für Thiem! Zunächst bei einem Netroller, kurz darauf bei einem Linienball! Dafür entschuldigt er sich fair bei seinem Gegner.

 14:11

Perfekter Start

Die ersten beiden Breakchancen kann Bedende noch abwehren, die dritte Chance lässt sich Thiem aber nicht nehmen. Der 21-Jährige stellt auf 1:0 im zweiten Durchgang.

 14:10

So auch diesmal! 0:40 - drei Breakchancen für Thiem.

 14:09

Weiter geht's mit Durchgang zwei. Bedene eröffnet mit eigenem Aufschlag - bislang war Thiem bei jedem Aufschlagspiel des Briten dran.

 14:06

Thiem übersteht die heikle Phase und verwertet seinen dritten Satzball zum 6:3! Nach 5:1-Führung wirkte der Niederösterreicher etwas unkonzentriert, ansonsten war es eine solide Leistung in Durchgang eins.

 14:05

Breakchance für Bedene, wieder nach einem unnötigen Fehler von Thiem. Danach bringt er Bedene mit einer krachenden Vorhand in Bedrängnis und schließt den Punkt am Netz sauber ab.

 14:04

Beide Chancen lässt Thiem nach unnötigen Fehlern liegen, es geht wieder über Einstand.

 14:03

40:15 - wenn Thiem mit der Vorhand andrückt, wird es Bedene hier zu schnell. Zwei Satzbälle für den Bresnik-Schützling.

 14:02

Thiem serviert zum Satzgewinn, macht es der 21-Jährige hie rnoch einmal spannend?

 14:01

Bedene jetzt sehr aggressiv, er geht gut nach und holt sich mit einem starken Smash einen Spielball. Den verwertet er mit einem Service-Winner und verkürzt auf 3:5.

 13:59

Da haben wir Bedene zu früh gelobt: Thiem kommt auf Einstand heran, unter tatkräftiger Mithilfe des gebürtigen Slowenen.

 13:58

40:0 - drei Spielbälle für Bedene, der hier das erste eindrcuksvolle Servicegame spielt.

 13:55

Da ist das Rebreak für Bedene! Der 25-Jährige profitiert von zwei unerzwungenen Fehlern des Niederösterreichers. Jetzt serviert er gegen den Satzverlust - bislang war Bedene bei eigenem Servie allerdings alles andere als souverän.

 13:53

30:40 - Breakchance für Bedene, diesmal hat Thiem mit seinem 11. unerzwungegen Fehler der Partie nachgeholfen.

 13:51

Doppelfehler von Bedene, damit ist das nächste Break für Thiem perfekt! Den ersten Satz wird er sich wohl nicht mehr nehmen lassen.

 13:50

30:30 - starker Vorhand-Winner des gebürtigen Slowenen. Er lässt immer wieder seine Klasse aufblitzen, aber es unterlaufen ihm - auch wegen des Drucks von Thiem - zu viele Fehler.

 13:50

15:30 - zwei unerzwungene Fehler von Bedene, der Gefahr läuft, gleich wieder sein Service abzugeben.

 13:49

Der Druck auf Bedene steigt, ein Pflichtspiel, wenn er hier noch im ersten Satz bleiben möchte.

 13:47

Das Break ist bestätigt! Thiem zieht auf 4:1 davon, hatte aber jetzt erstmlas Probleme bei eigenem Service. Trotzdem: Bislang eine sehr ordentliche Vorstellung des Österreichers!

 13:46

Thiem drückt aufs Tempo und geht ans Netz vor. Dort punktet er mit einem Smash - keine Chance für Bedene, der aber kurz darauf wieder auf Einstand stekken kann.

 13:45

Thiem muss über Einstand, mit einem Vorhand-Winner holt er sich aber den nächsten Spielball.

 13:43

30:30 - es wird auch bei Aufschlag Thiem einmal brenzlig. Schon in der Vorwoche hatte er bei seinem Turniersieg in Nizza immer wieder das Problem, seine Breaks zu bestätigen.

 13:41

Da ist das Break! Ein unerzwungen Fehler von Bedene ebnet dem Niederösterreicher den Weg zum ersten Break! Vier Chancen hat es dafür gebraucht, aber jetzt hat es geklappt.

 13:38

Bedene muss wieder hart fighten, um sein Service durchzubringen - vier Spielbälle hat er bereits ausgelassen. Thiem schnuppert wieder am Break.

 13:35

Ein Stopp von Thiem landet seitlich knapp im Aus, den Spielball des 25-Jährigen wehrt Thiem aber mit einem Rückhand-Winner ab. Zuvor hat es Bedene einmal mehr mit dem Stopp proboiert, wieder ohne Erfolg.

 13:34

30:30 - mit einem Service-Winner und einem Ass kommt Bedene heran.

 13:33

0:30 - wieder eine Rallye der beiden, wieder mit dem besseren Ende für Thiem. Bedene zu fehleranfällig, er muss hier aber auch mehr riskieren, um mit Thiem mithalten zu können.

 13:30

Thiem bringt seine Aufschlagspiel durch, lässt nur einen Punkt seines Gegners durch. Der Bresnik-Schützling agiert hier aggressiv und bislang auch fast fehlerfrei - eine sehr solide Anfangsphase.

 13:28

Zwei Breakchancen hatte Thiem, aber letzt bringt Bedene sein erstes Aufschlagspiel durch. Der Neo-Brite muss in der Anfangsphase aber deutlich mehr für seine Punkte arbeiten...

 13:26

Bedene kommt bei eigenem Aufschlag kaum zu einfachen Punktgewinnen, muss in den Rallyes extrem viel riskieren, dabei unterlaufen ihm aber noch zu viele Fehler.

 13:25

Spielball für Bedene, Thiem riskiert aus der Rallye und punktet mit einer Longline-Rückhand genau ins Eck! Ganz starker Ball des Niederösterreichers, der gleich darauf den ersten Breakball holt. Aber Bedene kann abwehren.

 13:22

30:15 - zunächst Bedene mit zwei schnellen Punkten bei eigenem Service, dann wieder die Stopp-Variante und der Punktgewinn für Thiem. Der gebürtige Slowene versucht Thiem in der Anfangsphase ordentlich zu bewegen.

 13:20

Das erste Game ist durch, Thiem stellt auf 1:0!

 13:19

30:15 für Thiem nach einem sehenswerten Ballwechsel. Bedene versucht es mit dem Stopp, Thiem ist dran und punktet per Vorhand-Winner.

 13:18

Thiem beginnt als Aufschläger, der erste Punktgewinn geht nach einem Vorhand-Fehler an Bedene.

 13:17

Die letzten Aufschläge, dann ist das 'warm up' absolviert. In Kürze geht es los - Daumen drücken für unsere Nummer eins, Dominic Thiem.

 13:16

Von der Papierform her ist Thiem heute Favorit. Der 21-Jährige ist seit dieser Woche die Nummer 31 der Welt, Bedene rangiert aktuell auf Platz 75.

 13:13

Die Einschlagphase hat vor wenigen Augenblicken begonnen. Für diejenigen, die sonst vielleicht etwas weniger am Tennis interessiert sind: Bei den French Open wird auf drei Gewinnsätze gespielt, es kann also durchaus ein langer Nachmittag mit einer Fünfsatz-Partie werden.

 13:11

In seinem letzten Jahr bei den Junioren kam Thiem bei den French Open ins Endspiel, kassierte dort aber eine knappe Niederlage.

 13:09

Für Thiem ist es der zweite Paris-Auftritt im Herren-Tennis. Im Vorjahr schaffte er den Sprung in die zweite Runde, hatte dort aber gegen Rekord-Gewinner Rafael Nadal das Nachsehen.

 13:07

Beide Akteure sind bereits auf dem kleinen Außencourt angekommen. In Kürze beginnt die Einspielphase.

 13:04

Der gebürtige Slowene, der mittlerweile für Großbritannien spielt, kommt wie Thiem mit einem Erfolgserlebenis nach Paris. Bedene gewann Anfang Mai den Challenger von Rom und tanke eine Ebene unter der ATP-Tour Selbstvertrauen.

 13:01

Die vorangegangene Herren-Partie ist bereits zu Ende, der Platz wird bereits für Thiem gegen Beden vorbereitet. In wenigen Minuten sollten die beiden Akteure den Platz betreten.

 12:59

Herzlich willkommen beim oe24-Liveticker! Nach dem Turniersieg in Nizza am vergangenen Samstag, starten für Dominic Thiem heute die French Open. Der Niederösterreicher trifft auf Court 5 auf den Briten Aljaz Bedene.