kohl_gepa31

Nach Tour

Bernie Kohl auf Jubel-Tour

Kohl geht auf Tour - wir sagen Ihnen, wo Sie Bernie live erleben können.

Tour-de-France-Sensationsmann Bernhard Kohl hat sich nach den Feierlichkeiten in Paris am Montag per Auto auf die Rückreise nach Österreich gemacht. Der Niederösterreicher legt dabei allerdings in Deutschland und den Niederlanden Zwischenstopps ein. Der Tour-Dritte wird bis zum Wochenende bei vier Rad-Kriterien in Österreich zu bewundern sein, zuvor absolviert er am Montagnachmittag einen Termin beim Teamsponsor in Gerolstein und am Dienstag ein Rennen in Sittard.

Feier auf der Seine
Gerolsteiner-Teammanager Hans-Michael Holczer hatte während der Siegerehrung in Paris mit Freudentränen gekämpft. "Sensationell. Einen meiner Fahrer da oben auf dem Podium stehen zu sehen, ist etwas ganz Besonderes", sagte Holczer gerührt. Nach der Siegerehrung ließ das erfolgreiche deutsche Team, das neben den Erfolgen von Kohl auch zwei Etappensiege durch Stefan Schumacher, der auch das Gelbe Trikot trug, zu feiern hatte, die Sektkorken knallen. Die Feier auf einem Boot auf der Seine sei lang und ausgiebig gewesen, meinte ein Teamsprecher.

Ab Mittwoch ist Kohl dann in Österreich zu sehen,
nachdem das für Dienstag geplant gewesene Altstadt-Kriterium in Graz abgesagt wurde. Zum Auftakt fährt der Bergkönig der Frankreich-Rundfahrt beim 10. Innenstadtkriterium in Wels, dort hat er mit Gerolsteiner-Teamkollege Peter Wrolich, Sprinter Bernhard Eisel, sowie Tour-de-Suisse-Sieger Roman Kreuziger aus Tschechien prominente Konkurrenz. Tags darauf misst sich der Tour-Dritte in Waidhofen an der Ybbs unter anderem mit Österreich-Rundfahrt-Sieger Thomas Rohregger und Glockner-König Gerrit Glomser.

Am Freitag wird Kohl beim Wiener Rathauskriterium starten.
Rene Haselbacher, Rohregger, Eisel und Wrolich haben ihr Kommen ebenfalls zugesagt. Am Samstag beendet Kohl seinen Kriterium-Reigen beim 6. Gmünder Einladungsrennen. Mit dem einen oder anderen internationalen Topfahrer ist bei allen Rennen noch zu rechnen, da die Profis ihre Starts großteils erst nach Ende der Tour fixieren.

Sastre fährt Vuelta
Tour-Sieger Carlos Sastre hat am Sonntag sein Antreten bei der Spanien-Rundfahrt (30. August bis 21. September) zugesagt. Der Vuelta-Zweite 2005 und 2007 hat mit den Olympischen Spielen in Peking vor der spanischen Landesrundfahrt einen weiteren Höhepunkt am Programm. Beim olympischen Straßenrennen vertritt Sastre mit Tour-Vorjahressieger Alberto Contador, dem Tour-Neunten Alejandro Valverde, Sprint-Star Oscar Freire und Samuel Sanchez die spanischen Farben.