Österreich holt Remis gegen Tunesien

Handball-WM

Österreich holt Remis gegen Tunesien

Szilagyi & Co spielen 25:25 in echtem Thriller gegen Tunesien.

Österreichs Handball-Männer haben bei der WM in Katar im dritten Spiel einen Dämpfer hinnehmen müssen. Gegen die bisher punktelosen Tunesier kam die ÖHB-Auswahl am Montagabend in einer dramatischen Partie über ein 25:25 (14:15) nicht hinaus, hat freilich nach wie vor die Chance, das Achtelfinale zu erreichen.



2.000 tunesische Fans machten das Duell in der Al Sadd-Halle von Doha zum Heimspiel für den Gegner, das Unentschieden zwischen zwei fehlerhaft agierenden Teams durfte schließlich als gerecht bezeichnet werden. Österreich liegt in Gruppe B hinter Kroatien und Mazedonien (je 6 Punkte) mit drei Zählern vor Bosnien (2), Tunesien (1) und dem Iran (0). Letzterer ist am Mittwoch (15.00 Uhr MEZ) nächster Gegner, ehe am Freitag das Duell mit Mazedonien wartet.

Starker Beginn
Coach Patrekur Johannesson schickte dieselbe Truppe aufs Feld wie beim 23:21 gegen Bosnien zwei Tage zuvor, gruppierte um Vitas Ziura den 18-jährigen Nikola Bilyk bzw. Maximilian Hermann und Fabian Posch am Kreis. Und im Gegensatz zu den Partien lief die rot-weiß-rote Defensive unterstützt von einem starken Tormann Nikola Marinovic sofort auf Betriebstemperatur. So konnte auch Flügel Robert Weber seine Qualitäten im Konter ausspielen, mit drei Treffern en suite hatte er Österreich in der elften Minute mit 6:3 in Führung gebracht.


Szilagyi abgemeldet
Sein Gegenüber auf der linken Seite Raul Santos konnte an diese Leistung vorerst nicht anschließen, vergab in der Folge mit Übertritt und Stangenwurf. Und in der Offensive, in der die ÖHB-Truppe zu ungeduldig agierte, war Kapitän Szilagyi in der offensiven Deckung gut aufgehoben, die Rückraumakteure über weite Phasen abgemeldet. Tunesien, das nun auch vom Aufbau mehrmals erfolgreich war, glich in der 21. Minute auf 10:10 aus und zog bis kurz vor der Pause sogar auf 15:12 davon. Weber und Santos hielten aber mit zwei wichtigen Treffern in den letzten Sekunden der ersten Hälfte den Rückstand in Grenzen.

Packender Kampf
Zu Wiederbeginn scheiterte Weber vom Siebener und vom Flügel, Tunesien erhöhte in Unterzahl auf 16:14, ehe Santos im Konter wieder den Anschluss besorgte und anschließend auf 16:16 ausglich (34.). Die Partie blieb ebenso zerfahren wie hochspannend. Erst traf Roland Schlinger mit seinem ersten WM-Tor, dann vergaben Weber und Santos gute Chancen. Und machten es anschließend mit zwei Treffern in Unterzahl wieder gut - Österreich führte 20:19.

Es gelang aber nicht, sich abzusetzen. Immerhin überstand man eine Unterzahl relativ glimpflich und lag nach 50. Minuten nur ein Tor in Rückstand (22:23). "Comebacker" Marinovic hielt Österreich in der Folge u.a. mit einem gehaltenen Siebener im Spiel, Tunesien ging dennoch wieder 24:23 in Führung. Rot-Weiß-Rot profitierte in der Folge von mehreren Fehlern des Gegners und kämpfte sich zurück - Santos besorgte per Siebenmeter die 25:24-Führung (57.).

Nach einem Stürmerfoul Szilagyis, der an diesem Abend nicht zur gewohnten Form fand, glich Tunesien einmal mehr aus. Der sichtlich müde Weber scheiterte im nächsten Angriff an der Stange und vergab so die große Möglichkeit auf den Sieg.

Österreich - Tunesien 25:25 (14:15)
Doha, Al Sadd-Halle, 3.000 Zuschauer
Werfer AUT: Weber 9, Santos 7, M. Hermann, Mayer, Posch, Schlinger je 2, Wagesreiter 1
Bester Werfer TUN: Bannour 7

 20:35

Ende

Schade, da war mehr drinnen für Österreich. Vor allem Weber vergab nach starkem Beginn mit nahezu hundertprozentiger Chancen-Verwertung etliche Top-Chancen und Siebenmeter in der zweiten Hälfte. Besonders schmerzt der Stangenwurf in der Schlussminute. Egal, der eine Punkt hilft Österreich mehr, als den Tunesiern und hält die Achtelfinal-Chancen am Leben. Wir bedanken uns fürs Mitlesen. Am Mittwoch spielt Österreich dann gegen den Iran, da sind wir für Sie natürlich wieder LIVE dabei.

 60.

Die letzten 7 Sekunden - und da ist das Spiel vorbei. Österreich erkämpft ein Remis gegen Tunesien und hält nun bei 3 Punkten.

 60.

Time-Out

Noch ein letztes Time-Out, nur mehr wenige Sekunden zu spielen und Tunesien mit einem Freiwurf am österreichischen Kreis.

 60.

Weber wieder an die Stange!

 59.

Tunesien gelingt aus dem Rückraum der Ausgleich.

 57.

Siebenmeter für Österreich

Szilagyi holt ihn heraus. Die Schlussphase läuft - jetzt keine Fehler mehr! Santos tritt zum Siebenmeter an und...trifft! Österreich geht in Führung!

 55.

Ganz böser Ballverlust von Ziura im Aufbauspiel, das können die Tunesier nicht nützen. Aber im Tempo-Gegenstoß bekommt Santos den Ball nicht am Goalie vorbei. Erst im zweiten Versuch der Ausgleich!

 53.

Humorlos hauen die Tunesier aus dem Rückraum das Leder ins Tor - wieder Führung.

 51.

Siebenmeter für Tunesien

Marinovic hält wieder und hält Österreich im Spiel!

 50.

Und Hermann mit dem Ausgleich!

 49.

Tunesien macht im Gegenstoß dann trotzdem das 23:22.

 48.

Siebenmeter für Tunesien

Hermann wird zudem für zwei Minuten rausgeschickt. Für den Siebenmeter kommt wieder Marinovic rein - und Bannour verschießt!

 47.

Jawohl! Sensationeller Flügeltreffer von Weber zum 22:22.

 46.

Time-Out

Österreich nimmt das Time-Out.

 46.

Es geht hin und her, Tunesien zum 22:21.

 45.

Tunesien nützt das zum 21:20. Aber Schlinger postwendend zum 21:21.

 44.

Stürmerfoul gegen Hermann gepfiffen, allerdings bleibt der Österreicher verletzt liegen und muss behandelt werden. Viele Fehler der Österreicher im Angriff in den letzten zwei, drei Minuten.

 43.

Im Tempogegenstoß machen die Tunesier dann aber doch das 20:20.

 42.

Bauer mit einer großartigen Parade.

 42.

Time-Out

Tunesien nimmt sein Time-Out

 42.

Die Führung für Österreich - Weber im Gegenstoß!

 41.

Tolle Aktion der Österreicher - Santos zum Ausgleich.

 41.

Stürmerfoul der Tunesier, Ziura muss zum wiederholten Mal verarztet werden.

 40.

Zwei Minuten gegen Österreich

Schlinger muss vom Feld.

 39.

Unsere Flügelspieler im Pech - Santos trifft die Stange.

 38.

In Unterzahl gelingt den Tunesiern die abermalige Führung und Weber scheitert vom Flügel wieder mal an Goalie Hamza.

 37.

Routinier Schlinger darf aufs Feld und macht gleich das wichtige 18:18!

 37.

Sanai tankt sich durch und macht das 18:17 für Tunesien. Es gibt aber im Gegenzug eine Strafe gegen die Afrikaner.

 35.

Mganem bringt die Tunesier wieder in Führung, Koch gelingt abemals der Ausgleich.

 34.

Nächster Tempo-Gegenstoß und Santos mit dem Ausgleich!

 33.

Santos im Gegenstoß mit dem Anschlusstreffer!

 32.

In Überzahl kassiert Österreich das 14:16 und Weber trifft im Gegenangriff nur die Stange.

 31.

Siebenmeter für Österreich

Weber scheitert zum zweiten Mal in Folge!

 31.

Weiter geht's

Tunesien mit dem Anwurf zur zweiten Halbzeit.

 Pause

Österreich mit starkem Beginn, dann aber ebenso stark abgebaut. Szilagyi und Co haben vor allem große Probleme, Tore aus dem Rückraum zu erzielen, da ist bisher noch gar nichts gegangen. Hoffentlich findet der Teamchef da ein Mittel gegen die in der Defensive wie angekündigt extrem aggressiven Tunesier.

 30.

Und da ist der Pausenpfiff.

 30.

Santos im Gegenstoß zum 14:15!

 29.

Endlich - Weber kann für Österreich auf 13:15 verkürzen.

 29.

Noch ein Tempogegenstoß der Tunesier und es sie führen mit plus 3.

 28.

Mganem bringt Tunesien in Führung und im Gegenzug wird die Führung gleich auf 2 Tore ausgebaut.

 27.

Szilagyi wieder mit einem Fehlwurf, unserem Spielmacher gelingt heute noch nicht viel.

 26.

Bauer mittlerweile im Tor der Österreicher und gleich mit einer tollen Parade.

 26.

Ein Treffer von Weber wird nicht gegeben, Österreich aber wieder komplett. Und Lucas Mayer trifft im Gegenzug zum 12:12.

 25.

Tunesien geht wieder in Führung.

 24.

Zweiminutenstrafe gegen Österreich

Weber trifft trotzdem zum 11:11.

 23.

Posch scheitert vom Kreis am neuen tunesischen Goalie, der sich jetzt einige Male auszeichnen konnte. Und Jallouz bringt die Tunesier in Unterzahl in Führung!

 22.

Zweiminuten-Strafe gegen Tunesien

Sanai muss vom Platz. Den fälligen Siebenmeter verwertet Weber - nicht! Er hat's mit einem Heber versucht, der landet aber am Tor, statt drinnen.

 21.

Siebenmeter für Tunesien

Bannour verwertet zum 10:10.

 20.

Die Tunesier konnten Szilagyi bisher komplett aus dem Spiel nehmen.

 19.

Time-Out

Bannour bringt die Tunesier sogar auf 9:10 heran! Österreich nimmt ein Time-Out.

 19.

Bannour steigt hoch und trifft mit Urgewalt zum 8:10.

 18.

Siebenmeter für Österreich

Weber trifft eiskalt zum zehnten Treffer für Österreich.

 18.

Tunesien verkürzt auf 7:9.

 17.

Wagesreiter erreicht den Rebound und netzt zum 9:6 ein!

 16.

Starker Hüftwurf von Sanai zum 6:8.

 15.

Tunesien trifft, aber auf der Gegenseite stellt Weber auf 8:5.

 14.

Hermann tankt sich durch und trifft zum 7:4.

 13.

Dritter Stangenwurf Tunesiens in Folge, diesmal kommt man aber an den Rebound und verkürzt auf 4:6.

 12.

Noch ein Stangenschuss der Tunesier, diesmal verwertet Santos den blitzschnellen Konter.

 11.

Stangenwurf der Tunesier, den Gegenstoß verwertet Weber zum 6:3.

 11.

Time-Out

Dem tunesischen Teamchef reicht es, er nimmt sein Time-Out.

 11.

Und wieder Weber! Diesmal im schnellen Konter 5:3.

 10.

Siebenmeter für Österreich

Übles Foul an Ziura, der am Feld behandelt werden muss. Weber tritt zum Siebenmeter an - und verwandelt bombensicher.

 9.

Tolle Aktion der Tunesier, die über den Kreis zum 3:3 ausgleichen. Gleich noch eine Chance für die Tunesier - wieder einmal hält Marinovic, der bisher in Überform agiert!

 8.

Schneller Gegenstoß der Österreicher - Weber bringt Österreich erstmals in Führung.

 6.

Siebenmeter für Tunsien

Marinovic pariert gegen Boughanmi!

 5.

Österreich wieder komplett

Und sofort macht Kreisläufer Posch im Konter das 2:2.

 4.

Zwei Minuten gegen Tunesien

Unfassbar, wie aggressiv die Tunesier in der Abwehr agieren. Das wird aber auch gleich mal mit einer Zweiminutenstrafe gegen Boughanmi geahndet.

 3.

Zwei Minuten gegen Österreich

Bilyk muss für 2 Minuten raus und Bannour macht das 2:1 für Tunesien.

 2.

Gleich der erste vergebene Angriff der Österreicher. Die rot-weiß-rote Abwehr klar defensiver eingestellt und kassiert prompt das 0:1. Gleich noch eine Gegenstoßchance für Tunesien, Marinovic pariert und auf der anderen Seite macht Santos das 1:1!

 1.

Bei Österreich wieder Marinovic zu Beginn ins Tor. Gleich beim ersten Angriff sieht man die sehr aggressive und offensive Abwehr der Algerier. Die kassieren aber auch gleich eine gelbe Karte.

 1. Spiel- Minute

Los geht's!

Österreich mit dem Anwurf zur ersten Halbzeit. Die Österreicher heute ganz in weiß, Tunesien in rot.

 18:57

Die Teams sind schon in der Halle, die Hymnen werden abgespielt.

 18:51

Österreichs Teamchef rechnet heute mit einem sehr aggressiven Gegner. Darauf habe man sich aber in der Vorbereitung gut eingestellt.

 18:46

Für die Tunesier geht es heute bereits mehr oder weniger um alles oder nichts. In den ersen beiden Partien gab es Niederlagen, man liegt am sechsten und letzten Tabellenplatz in der Gruppe B.

 17:54

Nur mehr etwas mehr als eine Stunde bis Spielbeginn. Österreich wird als leichter Favorit gegen die Nordafrikaner gehandelt.

 09:53

Herzlich willkommen beim oe24-Ticker. Österreichs Herren-Handball-Nationalteam trifft heute bei der WM in Katar auf die starken Tunesier. Mit einem Sieg wäre man dem Achtelfinal-Einzug schon sehr nahe. Los geht's um 19 Uhr, bei uns sind Sie natürlich LIVE dabei.