Ronaldo: Netz lacht über seine Statue

Gut getroffen?

Ronaldo: Netz lacht über seine Statue

Ronaldo hat seit Mittwoch einen Flughafen. Und kassiert prompt Shitstorm.

Einen Tag nach dem verlorenen Länderspiel gegen Schweden (2:3) hatte Portugals Fußball-Held Cristiano Ronaldo Grund zum Strahlen. Im Beisein von Staatspräsident Marcelo Rebelo de Sousa und Premierminister Antonio Costa wurde der Flughafen in Funchal am Mittwoch offiziell in "Aeroporto Cristiano Ronaldo" umbenannt.

Eine ganz besondere Ehre für den prominentesten Sohn der Insel Madeira: Auch eine Büste von Ronaldo, der für gewöhnlich penibel auf sein Äußeres achtet und im feinen Zwirn erschienen war, wurde enthüllt.

Das Internet amüsiert sich über die eigenwillige Darstellung des Superstars von Real Madrid:

Ronaldo hingegen zeigt sich stolz. "Zu sehen, dass der Flughafen meinen Namen trägt, ist eine sehr spezielle Sache", betonte der Kapitän, Rekord-Internationale und -Torschütze von Europameister Portugal. "Die ganze Welt weiß, dass ich stolz auf meine Wurzeln bin".

Neben den hohen Politikern nahmen Ronaldos Familie und rund 5.000 Fans an der kurzen Zeremonie teil. In Funchal waren auf dem viertgrößten Flughafen des Landes im vergangenen Jahr knapp drei Millionen Passagiere gelandet.