Ist das der größte NBA-Skandal aller Zeiten?

Irres Gerücht

Ist das der größte NBA-Skandal aller Zeiten?

Haben die Zwillingsbrüder Marcus und Markieff Morris die NBA genarrt?

Die Geschichte erinnert an die Idee eines Hollywood-Regisseurs, könnte aber einer der größten und auch skurrilsten Skandale in der Geschichte der NBA sein: Marcus Morris soll seinen Zwillingsbruder Markieff in den NBA-Play-offs ersetzt haben.

Hintergrund der Spekulationen von einigen US-Medien ist, dass sich Markieff in Spiel eins der Conference-Semifinal-Serie seiner Washington Wizards gegen die Boston Celtics schwer am Knöchel verletzt hatte und eigentlich wochenlang ausfallen sollte.

Doch wenige Tage später stand er wieder am Parkett und zeigte sich topfit, machte 16 Punkte und war einer der besten seines Teams. Bruder Marcus spielt bei den Detroit Pistons, hat derzeit Urlaub, da sein Team es nicht in die Play-offs schaffte.

Die Brüder sehen jedenfalls komplett identisch aus, auch ihre Tattoos. 2013 bis 2015 spielten sie sogar beim gleichen Team. Dennoch ist die Berichterstattung in den USA wohl eher eine Spekulation mit Augenzwinkern. Marcus Morris äußerte sich zunächst nicht dazu, meldete sich dann allerdings via Twitter zu Wort: "Ich würde niemals für ein anderes Team spielen", und fügte hinzu: "Die Stories waren aber lustig."