Baguette wie neu | Mit diesem Trick wird altes, hartes Brot wieder frisch

Baguette wie neu

Mit diesem Trick wird altes, hartes Brot wieder frisch

Artikel teilen

Kaum zu glauben, aber jetzt müssen Sie hartes Brot nicht mehr wegschmeißen.

Den meisten ist es schon einmal passiert, dass sie Brot nicht rechtzeitig aufgegessen haben, bevor es hart geworden ist. Besonders bei einem weichen, knusprigen Baguette kann es vorzeitig zum Erhärten kommen. Bis jetzt haben Sie das Brot dann immer weggeschmissen? Wir verraten Ihnen einen genialen Trick, der Sie in Zukunft vor dieser Situation bewahren wird und Brot einfach und schnell wieder frisch macht.

Der Wasser-Trick macht's möglich

Für diesen Trick benötigen Sie lediglich Wasser und eine Alufolie. Halten Sie zunächst das harte Brot unter fließendes Wasser und machen Sie es richtig nass. Danach wickeln Sie das nasse Brot (wirklich nass, nicht nur ein paar Tropfen) in die Alufolie. Das Brot sollte eng umwickelt von der Folie sein, bevor Sie es in das kalte Backrohr legen. Anschließend drehen Sie das Rohr auf 150 °C hoch. Das Brot in Folie muss nun 12-15 Minuten drinnen bleiben.

Wenn die Zeit abgelaufen ist, nehmen Sie das Brot aus dem Backofen und entfernen die Folie. Jetzt sollte es ganz weich sein. Um es aber zum Abschluss wieder knusprig zu bekommen, legen Sie das Brot noch 5 Minuten, ohne Alufolie, in den Ofen.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo