Rezeptideen für Weihnachten

Rezepte

Rezeptideen für Weihnachten

Artikel teilen

O du köstliche! Es gehört zur Vorweihnachtszeit wie der Kerzenschein und der Tannenbaumduft: das gemeinsame Keksebacken 

Wir setzen diese Tradition mit bunten Rezepten fort und versüßen uns das Warten auf das große Fest.

LEBKUCHEN mit Ingwer & Orangen

© Stockfotos
Rezeptideen für Weihnachten
× Rezeptideen für Weihnachten

Zutaten für 45 Stück:
Für die Lebkuchen
1/2 TL Hirschhornsalz,
3 TL Rum,
30 g Zitronat,
40 g Orangeat,
200 g Mandeln, gemahlen,
50 g Haselnüsse, gemahlen,
40 g Mehl,
Salz,
1 TL Lebkuchengewürz,
Pfeffer, schwarz; aus der Mühle,
4 Eiweiß,
190 g Zucker,
130 g Marzipanrohmasse,
45 Oblaten; ca. 5 cm ø

Für die Zuckerglasur
1 Eiweiß, 100 g Puderzucker,
1 EL Zitronensaft,
1 EL Pistazienkerne,
5 Cocktailkirschen

Für die weiße Schokoladenglasur
100 g Kuvertüre, weiß,
20 g Kakaobutter,
1 EL Himbeeren, gefriergetrocknet,
1 EL Zuckerperlen; silber

Für die dunkle Schokoladenglasur
100 g Zartbitter-Kuvertüre,
20 g Kakaobutter,
40 g Ingwer, kandiert,
15 g Orangenabrieb; in Zesten abgezogen,
1 EL Zucker

Zubereitung:
Für die Lebkuchen am Vortag das Hirschhornsalz mit 2 TL Rum in einer kleinen Schüssel verrühren. Zitronat und Orangeat sehr fein hacken und mit dem restlichen Rum mischen. Dann mit Mandeln und Haselnüssen, Mehl, 1 Prise Salz, Lebkuchengewürz und Pfeffer mischen. Eiweiß mit 60 g Zucker cremig rühren. Dabei nach und nach den restlichen Zucker einrieseln lassen und alles zu festem Schnee weiterschlagen. Die Marzipanrohmasse zerpflücken und in einer Rührschüssel mit etwas Eischnee glattrühren. Das aufgelöste Hirschhornsalz unterrühren und die Nussmischung abwechselnd mit dem übrigen Eischnee unter die Marzipanmasse heben. Zwei Backbleche mit Backpapier auslegen. Jeweils ca. 1 EL Lebkuchenmasse leicht gewölbt auf eine Oblate streichen und nebeneinander auf die Bleche setzen. An einem trockenen Ort über Nacht ruhen lassen. Am nächsten Tag den Backofen auf 165°C Umluft vorheizen und die Lebkuchen im Ofen ca. 10 Minuten backen. Herausnehmen, ein Drittel für die Zuckerglasur lauwarm abkühlen lassen, die übrigen Lebkuchen für die Schokoladenglasuren vollständig abkühlen lassen. Für die Zuckerglasur das Eiweiß mit dem gesiebten Puderzucker und dem Zitronensaft glattrühren und die lauwarmen Lebkuchen damit bestreichen. Die Pistazienkerne vorsichtig längs halbieren, die Belegkirschen in Spalten schneiden. Beides sternförmig auf die feuchte Zuckerglasur setzen und diese trocknen lassen. Für die weiße Schokoladenglasur die weiße Kuvertüre hacken und mit der Kakaobutter über einem heißen Wasserbad schmelzen lassen. Weitere 15 ausgekühlte Lebkuchen damit bestreichen und mit den getrockneten Himbeeren und Zuckerperlen bestreuen. Für die dunkle Schokoladenglasur die Zartbitter-Kuvertüre hacken und mit der Kakaobutter über einem heißen Wasserbad schmelzen lassen. Den kandierten Ingwer in dünne Scheiben schneiden. Die Orangenschale im Zucker wenden. Übrige Lebkuchen mit der dunklen Schokoladenglasur bestreichen und mit Ingwer und Orangenschale garnieren. Nach dem Trocknen in Keksdosen füllen.

WÜRZIGES LEBKUCHEN-HAUS mit Zuckerguss-Verzierung

© Stockfotos
Rezeptideen für Weihnachten
× Rezeptideen für Weihnachten

Zutaten für 1 Stück:
150 g Honig,
150 g Zucker, braun,
60 g Butter,
350 g Mehl,
1-2 TL Lebkuchengewürz,
1 TL Kakaopulver,
1 TL Pottasche (Kaliumcarbonat),
1 Ei

Außerdem 1 Eiweiß,
1 TL Zitronensaft,
250 g Puderzucker

Zubereitung:
Den Honig mit Zucker und Butter in einer Kasserolle unter Rühren erhitzen, bis sich der Zucker gelöst hat. Die Mischung von der Hitze nehmen und abkühlen lassen. Mehl mit Lebkuchengewürz und Kakaopulver in einer großen Schüssel vermischen. Die Pottasche in 2 EL Wasser auflösen und zugeben. Das Ei verquirlen, mit der Honigmischung zum Mehl geben und alles gut verkneten. Den Teig in Frischhaltefolie wickeln und über Nacht kühlstellen. Am nächsten Tag den Backofen auf 180 °C Umluft vorheizen. Aus Papier oder Karton Schablonen für die Vorder- und Rückseite des Häuschens, die Seiten und das Dach anfertigen. Zwei Backbleche mit Backpapier auslegen. Den Teig portionsweise ca. 5 mm dick ausrollen, die Schablonenteile auflegen, ausschneiden und die Formen vorsichtig auf die Bleche setzen. Aus Teigresten nach Belieben Tannenbäume ausstechen. Aus den Giebelwänden jeweils ein sternförmiges (ca. 4 cm) und ein geteiltes Fenster (ca. 5 cm) herausstechen. Alle Teile im Ofen in 15-20 Minuten goldbraun backen. Herausnehmen, die Schablonen noch einmal auf die warmen Lebkuchenplatten legen und alle Hausteile nachschneiden, um glatte Kanten zu erhalten (dabei die Fensteröffnungen nicht vergessen und nach Belieben auch je 2 kleine Löcher in den oberen Rand der Dachplatten stechen, um ein Band durchziehen zu können). Der Teig muss hierfür noch warm sein, sonst bricht er beim Schneiden. Die Lebkuchenteile auskühlen lassen. Für den Zuckerguss das Eiweiß mit dem Zitronensaft und dem Puderzucker glattrühren. Die Hauswände mit Guss zusammenkleben und trocknen lassen, ggf. mit Zahnstochern fixieren zum Trocknen. Die Dachflächen mit Geschenkband aneinander fixieren (durch die ausgestochenen Löcher fädeln) und oben jeweils eine Schleife legen, dann auf die Häuserwände kleben und trocken lassen. Gussreste in einen Spritzbeutel mit kleiner Lochtülle füllen und dekorativ auf Giebel, Dach und Wände spritzen. Die Tannenbäume ebenfalls mit Guss verzieren. Alles gut trocknen lassen, dann beides mit Guss am Häuschen befestigen.

DINO-KEKSE mit Zuckerguss

© Stockfotos
Rezeptideen für Weihnachten
× Rezeptideen für Weihnachten

Zutaten für 65 Stück:
300 g Mehl; und für die Arbeitsfläche,
100 g Puderzucker,
150 g kalte Butter,
1 Eigelb,
1 Prise Salz

Zum Verzieren
1 Eiweiß,
1 EL Zitronensaft,
250 g Puderzucker,
Lebensmittelfarbe; grün und rot,
25 g Zuckerschrift; grün

Zubereitung:
Das Mehl mit dem Puderzucker auf die Arbeitsfläche sieben. In der Mitte eine Mulde formen. Die Butter in Stücken mit Eigelb und Salz hineingeben und alles von der Mitte aus rasch zu einem glatten teig verkneten. Nach Bedarf etwas kaltes Wasser ergänzen. In Frischhaltefolie gewickelt ca. 30 Minuten kaltstellen. Den Backofen auf 160 °C Ober- und Unterhitze vorheizen. Zwei Backbleche mit Backpapier belegen. Den Teig auf bemehlter Arbeitsfläche 4-5 mm dünn ausrollen. Dinos (ca. 6 cm Höhe) ausstechen und auf das Backblech legen. Im Backofen 10-15 Minuten goldbraun backen. Die Plätzchen vorsichtig auf ein Kuchengitter setzen und auskühlen lassen. Das Eiweiß mit dem Zitronensaft steifschlagen. Den Puderzucker nach und nach darübersieben und zu einem glänzenden, dicken Guss schlagen. eine kleine Portion abnehmen und in ein Spritztütchen füllen. eine weitere kleine Portion abnehmen, rot färben und ebenfalls in ein Spritztütchen füllen. Den Rest hellgrün färben und die Dinos damit überziehen. Antrocknen lassen und mit weiß und rot bemalen. mit grüner Zuckerschrift verzieren und gut trocknen lassen. Genauso können viele verschiedene Plätzchen ausgestochen und mit bunt gefärbtem Guss und Zuckerperlen verziert werden.

ZUCKERSTANGEN-PLÄTZCHEN mit Mandeln

© Stockfotos
Rezeptideen für Weihnachten
× Rezeptideen für Weihnachten

Zutaten für 18-20 Stück:
350 g Mehl,
1 EL Backpulver,
100 g Mandeln, gemahlen; blanchiert,
150 g Zucker; fein,
2 EL Bourbon-Vanillezucker,
2 Prisen Salz,
250 g Butter, 1 Ei, Lebensmittelfarbe; rot, weiß,
Puderzucker; zum Besieben

Zubereitung:
Das Mehl mit dem Backpulver in eine Schüssel sieben und mit Mandeln, Zucker, Vanillezucker und Salz mischen. Die Butter in kleinen Stücken zugeben und alles bröselig zerreiben. Das Ei untermischen und alles zu einem glatten teig verkneten. Bei Bedarf noch etwas Wasser oder Mehl einarbeiten. Den Teig halbieren und jeweils mit roter und weißer Lebensmittelfarbe in der gewünschten Farb- Intensität einfärben. Den gefärbten teig jeweils in Frischhaltefolie wickeln und ca. 30 Minuten im Kühlschrank kühl stellen. Den Backofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen. ein Backblech mit Backpapier belegen. Beide teige kurz durchkneten, jeweils 2 gleich große Stücke abtrennen und zu knapp 1 cm dicken, langen Strängen rollen. Die Stränge umeinanderwickeln, 12-13 cm lange Stücke abschneiden und zu Zuckerstangen formen. Diese auf das vorbereitete Blech legen und im Ofen ca. 12 Minuten nach Sicht hell backen. Die Zuckerstangen-Plätzchen auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. Leicht mit Puderzucker besieben, servieren und naschen.
 

OE24 Logo