David Beckham, Brooklyn Beckham

Peinlicher Papa

Beckham blamiert Sohn beim ersten Date

Bei Brooklyns Date saß er im Restaurant heimlich fünf Tische entfernt.

David und Victoria Beckham sind schon witzige Eltern, auch wenn ihre Sprösslinge das vielleicht nicht so sehen (denen sind die beiden oft ziemlich peinlich). In der Late Late Show von James Corden plauderte der Ex-Kicker nun über das erste Date seines ältesten Sohnes und enthüllte Details, die nicht einmal Brooklyn wusste. Dem schlief im Publikum das Gesicht ein, als ihm das Geständnis seines Vaters zu Ohren kam. Was Brooklyn erst jetzt erfuhr: auch Papa David war bei seinem Date mit dabei.

Witzige Familien-Storys
Der damals 14-Jährige wollte am Valentinstag ein Mädchen ausführen und bat, wohlerzogen wie er nun einmal ist, vorher seine Eltern um Erlaubnis. Kein Problem für David, doch Mama Victoria hatte eine (heimliche) Bedingung. "Sie sagte 'Okay, bring ihn hin und dann bleib im Restaurant sitzen.' Ich meinte 'Wirklich? Du willst wirklich, dass ich das mache?' Und sie antwortete 'Ja, das ist der einzige Weg, wie ich ihn hingehen lasse'", erzählte der 39-Jährige in der TV-Show und verriet, dass er Brooklyn zu dem kleinen Sushi-Restaurant brachte und fünf Tische entfernt das Date beobachtete. "Übrigens, meine Tochter ist vier Jahre alt und wenn sie in das Alter kommt, werde ich noch näher dran sein", meinte David und wir sind uns jetzt schon sicher, dass das ganz bestimmt kein Scherz war.

Wie fies und peinlich ihre Eltern sein können, müssten die Beckham-Sprösslinge aber schon gewohnt sein. Während der Show enthüllte der Vierfach-Papa noch weitere lustige Geschichten, wie er seine Kinder gerne blamiert. Vor den Freunden liebt er es, seine Söhne abzuknutschen oder ihnen "Ich liebe dich" hinterherzurufen. Dass pubertierende Teenies da am liebsten im Boden versinken würden, kann wohl jeder nachvollziehen. Selbst wenn der Papa David Beckham heißt.

Diashow: Beckhams: Schleimdusche!

Beckhams: Schleimdusche!

×