Conrad Hilton, Paris Hilton

Drogen im Unfall-Auto

Hilton-Bruder: "Habe etwas Blödes gemacht"

Gras und Alkohol befanden sich im Fahrzeug, mit dem Conrad Crash produzierte.

Als Conrad Hilton (17), der kleine Bruder von Paris Hilton (30), letztes Wochenende von einem Nachtclub nach Hause fuhr, stieß er in voller Fahrt mit einem Auto zusammen und dieses rammte wiederum ein anderes. Conrad soll mit einem der Autobesitzer seine Kontaktdaten ausgetauscht haben und noch vor dem Eintreffen der Polizei vom Unfall-Ort verschwunden sein.

Gras im Unfall-Auto
Rick Hilton (56), Conrads steinreicher Vater, gab einem Hund die Schuld an der missglückten Ausweichaktion. Allerdings kommen jetzt belastende Einzelheiten ans Licht: Dem Internetmagazin TMZ liegen Bilder vor, die zeigen, dass Conrad neben zwei Weinflaschen auch Longpapers sowie medizinisches Marihuana im Chrash-Mobil mit sich führte.

Conrad roch nach Alk
Außerdem berichtet ein Anrainer, der als Erster am Unfall-Ort gewesen sein soll: "Conrad hat in die Einfahrt meines Nachbarn gepisst. Er sagte, 'Es tut mir Leid, Mister. Ich bin betrunken und hab was echt Blödes gemacht.'" Der junge Mann soll nach Alkohol und Gras gerochen haben. Dessen nicht genug. Er habe gefleht, nicht die Polizei zu rufen: "Sehen Sie sich dieses Armband an. Das kostet 11.000 Dollar. Ich kann für alles bezahlen."

Laut Polizei ändern die neuesten Zeugenaussagen nichts an dem Fall. Conrads verschwinden vom Tatort war legitim, da er seine Kontaktdaten hinterlassen hat. Auch sei unklar, ob das belastende Bildmaterial nicht erst im Nachhinein entstanden ist. Jemand hätte schließlich die Szenerie des Wageninneren verändern können, um Conrad zu belasten…

Diashow: Paris Hilton: Einst und jetzt

Paris Hilton: Einst und jetzt

×